Sat.1 Prime Time-Preis 2018 vergeben

Für Studierende und Alumni der Filmakademie Baden-Württemberg

Große Freude bei den Filmakademie-Alumni Amadeus Erlemann, Frank Kayan, Karl Heidelbach, Gabriel Kowak und Lisa Pozo Núñez: Ihre Projekte wurden mit dem Prime Time-Preis 2018 ausgezeichnet, den SAT.1 jedes Jahr in Kooperation mit der Ludwigsburger Filmhochschule auslobt. Mit dem Prime Time Preis verbunden ist ein Preisgeld von 3.000 Euro sowie das Angebot, mindestens einen dieser Stoffe in Zusammenarbeit mit der SAT.1-Redaktion weiterzuentwickeln.

V.l.n.r.: Jochen Laube (Jury - Sommerhaus Filmprodukton), Johannes Kunkel (Jury - UFA Fiction), Lisa Pozo Núñez, Karl Heidelbach, Amadeus Erlemann, Frank Kayan, Solveig Willkommen (Jury - Sat.1). © Filmakademie BW

Unter dem Hashtag #neueheldenfuersat.1 waren Studierende und Alumni der Filmakademie Baden-Württemberg aufgerufen, innovativeIdeen für eine moderne Prime Time Serie zu entwickeln. Aus den eingereichten Stoffen wurden zunächst sieben Ideen ausgewählt und im Rahmen eines Filmakademie-Pitchings vor geladenen Vertretern verschiedener Produktionsfirmen präsentiert. Am Ende wurden die drei Gewinner-Projekte des diesjährigen Prime Time Preises gekürt. Dazu gehören:

  • Chaoshaushälften (Amadeus Erlemann und Frank Kayan)
  • Schwester mit Schwarz (Karl Heidelbach und Gabriel Kowak)
  • 11 Freundinnen (Lisa Pozo Núñez).

In diesem Jahr hatte sich SAT.1 auf die Suche nach modernen, episodischen Serien gemacht, die die Aufmerksamkeit einer möglichst breiten Zielgruppe im Fokus haben. Die Heldinnen und Helden dieser auf zehn Folgen angelegten Serien sollten unverwechselbare, identitätsstarke Figuren aus dem echten Leben und aus der Mitte der Gesellschaft sein.

Der Prime Time-Preis richtet sich ausschließlich an Studierende und Alumni aus allen Gewerken der Filmakademie Baden-Württemberg. Die Rechte aller eingereichten Stoffe verbleiben bei den Autorinnen und Autoren. Der ProSiebenSat.1 AG wird mit Einreichung der Unterlagen eine First-Look-Option auf Abschluss eines Stoffentwicklungsvertrags eingeräumt. Studierende, die noch vor ihrem Diplomprojekt stehen, erhalten das Preisgeld zweckgebunden als Zuschuss für ein zukünftiges Filmakademie-Projekt. Diplomanden und Alumni erhalten das Preisgeld zur freien Verfügung.

www.filmakademie.de