TMT: Parallelkompression für AURUS platinum

Ausgeliefert mit Software Release 4.7

AURUS platinum, das Flaggschiff des Berliner Herstellers Stage Tec, bietet in der vierten Produktgeneration neue Features. Auf der Tonmeistertagung wurde die Parallelkompression (New York compression) als Feature erstmalig vorgestellt. Bislang waren in AURUS platinum schon zwei Kompressionsarten möglich, nun kommt als weitere Betriebsart für den vorhandenen Kompressor die Parallelkompression dazu. Sie wird vor allem beim Recording und in der Postproduktion verwendet. Die Parallelkompression wird mit dem Software Release 4.7 ausgeliefert und ist dann auch in Crescendo platinum verfügbar.

Neues Feature für AURUS platinum: Parallelkompression. Quelle: Stage Tec

Das neue Mehrkanalformat 5.1.4 mit der Z-Ebene, das seine Weltpremiere auf der IBC erlebte, wurde in AURUS platinum auch in Köln demonstriert. 3D-Audio gewinnt im professionellen Audiobereich immer mehr an Bedeutung. Bei Musik- und TV-Produktionen, im Kino, bei Live-Veranstaltungen und im Theater sorgt 3D-Audio mit dreidimensionalen Klangerlebnissen für mehr Emotionen bei den Konsumenten. AURUS will echte Mehrkanalformatfähigkeit bei parallelen Mischungen in 5.1 und Stereo bzw. Mischungen bis 7.1 anbieten. Ab dem Software Release 4.7 kann in AURUS platinum 3D-Audio mit vier Höhenlautsprechern gemischt werden. Stage Tec setzt mit dieser Erweiterung in AURUS platinum Maßstäbe, denn es gibt weltweit nur wenige Konsolen, die 3D mischen können.

Ein weiteres Feature des Software-Updates sind temporäre Link-Gruppen, durch diese können Kanäle an der Oberfläche schneller verlinkt werden. Diese Funktion ist sowohl für AURUS als auch für AURUS platinum verfügbar.

Das Software-Release 4.7 wird zum Jahresende ausgeliefert.

www.stagetec.de