30 Jahre SAE Institute in Berlin

Bereits 3.000 Talente ausgebildet

Mit einem großen Jubiläum feierte das SAE Institute in Berlin sein 30-jähriges Bestehen. Das Institut zählt zu den weltweit führenden Bildungseinrichtungen für Berufe in der Kreativ- und Medienwirtschaft. Als größter Standort in Deutschland spielt Berlin dabei eine zentrale Rolle: in 30 Jahren wurden dort über 3.000 Medienschaffende ausgebildet. Aktuell studieren rund 400 Kreative aus 60 Nationen am Campus in Berlin.

Erfolgreiche Absolventen: Das Techno-Duo „PAN-POT“ (Quelle: SAE-Institut Berlin/ Michael Reitz)

Chris Müller, Geschäftsführer des SAE Institute in Deutschland, Österreich und der Schweiz, und Peter Duhr, Campus-Manager am SAE Institute Berlin, eröffneten das Programm. In den anschließenden Masterclasses berichteten erfolgreiche SAE-Absolventen von ihren Werdegängen nach dem Studium. Mit dabei: Das Techno-Duo „PAN-POT“; Miles Tost, Level Designer bei CD Project Red, und Nadine Raihani, Global Lead Product  Specialist bei Native  Instruments. Zudem unterhielten die Künstler „Those Guys Berlin“, „The Legendary Strawberry Man“ und „Infidelix“ das Publikum sowie „Hellga Tarr“ von der Roboter-Band „Compressorhead“.

Auf der jährlich stattfindenden Workshow präsentierten Studierende und Absolventen neun Abschlussarbeiten aus den Fachbereichen Audio, Games, Film, Music Business, Web und Cross Media vor potenziellen Arbeitgebern und Vertretern der Kreativ- und Medienwirtschaft und knüpften neue Kontakte.

Zusätzlich bot der Campus Audio-Sessions, Foto-Shootings im Greenscreen-Studio oder eine Gaming Lounge mit VR-Abenteuern.

www.sae.edu