Wiener SchauTV mit Technologie von Stryme

HD-Programm mit Videoserver GENESIX

Die Firma Kurier plant das Programm SchauTV in HD über ORS abzuwickeln und entschied sich für den VideoServer „GENESIX“ von Stryme. Im Fokus lagen hier der Sendeablauf, bereits erwünschte Liveunterbrechungen und die mehrfache Wiederholung einer täglichen Stundenplaylist vom Kurier Medienhaus mit diversen eingeschobenen Live-Schaltungen.

Quelle: Stryme

Durch Liveeinstiege, bei denen die Startzeit nie exakt geplant werden kann – entweder durch Planungsfehler oder durch Live-Events mit verschobenen Start- und Endzeiten – ergeben sich Planungsdifferenzen. Im Normalfall findet der Liveeinstieg vor dem Ende der Playlist statt und endet meist etwas später als die Planzeit der folgenden Playlist. Dies lässt sich am häufigsten im täglichen Sendeablauf beobachten, da die Möglichkeit jederzeit live OnAir sowie OffAir zu gehen gegeben sein muss. Die aktuelle Abspielzeit wird so durch nicht voraussagbare Live-Schaltungen unterbrochen. Mit dem GENESIX Playout Automation werden spezielle Regeln bestimmt wie das Playout anschließend fortzusetzen ist.

Ziel der Zusammenarbeit mit Stryme war es, jederzeit unkompliziert und innovativ auf die aktuellen Sendeabläufe und relevanten Live-Schaltungen eines Kunden reagieren zu können, um einen reibungslosen Sendeablauf zu garantieren - eine Herausforderung, der sich Stryme mit Erfolg stellte.

www.stryme.com