Social Media-Videoproduktion mit Medialoopster

Deutsche Welle optimiert seinen workflow

Der Auslandssender Deutsche Welle (DW) vermittelt ein umfassendes Deutschlandbild und stellt globale Ereignisse und Entwicklungen aus europäischer Perspektive dar. Täglich laufen hier über diverse Ingest-Kanäle über 200 Stunden Videomaterial mit dazugehörigen Metadaten ein. Dabei setzt die DW seit 2018 in den Redaktionen das Media Asset Management-System Medialoopster ein, um HD Video-Content flexibel und einfach zu verwalten.

Quelle: Nachtblau

Medialoopster bietet ein modernes HTML5-Interface. Somit benötigen die Journalisten lediglich einen Webbrowser, um den Content zu durchsuchen und ihn für den Videoschnitt vorzubereiten. Sollte der Video-Content an einem Standort nicht in HiRes-Qualität vorliegen, kann er über Medialoopster mit dem anderen Standort geteilt werden.

Zur Vorbereitung des HiRes-Schnittes kann im Vorfeld mit Hilfe des Medialoopster Rough Cut Editors, ebenfalls auf HTML5-Basis, von den Journalisten ein Rohschnitt an ihrem Office- Arbeitsplatz angefertigt werden. Dadurch lassen sich die Schnittzeiten mit Adobe Premiere Pro merklich reduzieren. Über das dort integrierte Medialoopster-Panel (Plugin) sind die Journalisten zudem in der Lage, von derzeit 80 Premiere Pro-Stationen direkt auf den von Medialoopster verwalteten Content zuzugreifen. Beim Export des Clips werden alle Metadaten aus dem Quellmaterial übernommen, da diese über das Medialoopster-Panel unverzüglich an Medialoopster zurückgegeben werden. 

Mit einer nahtlosen Integration der Workflow- und Projektverwaltungs-Tools Helmut FX und Helmut IO mit Medialoopster konnten erstmalig auch weitere Workflows intelligent miteinander verzahnt werden. 

Auch beim Zusammenspiel von Medialoopster und dem Redaktionssystem OpenMedia kommt die Medialoopster REST-API zum Einsatz. Hier wurde eine gesonderte Middleware geschaffen, um die Metadaten in definierten Zeitintervallen in einem vorgegebenen XML-Schema an OpenMedia zu übergeben. Im Zuge dieser Datenübergabe wird der Medialoopster-eigene XML-Prozessor verwendet, der auf Grundlage einer XSL-Transformation den Im- und Export von Metadaten in und aus Medialoopster vereinfacht.

www.medialoopster.com