VIDI GmbH – Rückblick auf erfolgreiche durchgeführte Winter Events

Die Faszinationen und Emotionen des Wintersports - derzeit allen voran Biathlon als Nummer 1 der Wintersportfans - zu übertragen, waren wieder einmal die Herausforderungen der Experten der VIDI. Ob Live-TV Übertragungen vom Schanzentisch in Garmisch und Oberstdorf, über Biathlon auf Schalke und Oberhof bis zur Ski-WM in Schweden (Are), haben die Videospezialisten der VIDI die Anforderungen der verschiedenen TV-Programveranstalter an Technik und Verfügbarkeit gemeistert und erfüllt.

VIDI GmbH / Thomas Altmann

Aufgabe der VIDI war es, von diversen Wintersport-Übertragungsorten die produzierten Live-TV Signale der TV-Programmveranstalter ARD, ZDF und ORF zu den jeweiligen „Heimatstudios“ zu übertragen. Auf Basis von knoten- und kantendisjunkter Leitungsführungen, wurden 1Gbps bzw. 10Gbps Standleitungen zur Übertragung der geforderten Video- und Datendienste von der VIDI beigestellt. Zum Einsatz kam dabei überwiegend die bewährte und betriebssichere VIDI Medienadaption (MediaLinks MD8000). Die Videodienste wurden zum Großteil in HD mit einer Kompressionsrate von 250 Mbits übertragen.

Das VIDI NOC in Darmstadt überwachte ständig alle Video- und Datendienste über das eigene VIDI Netzmanagementsystem (VIDI NMS) und koordinierte den Einsatz der Servicekräfte vor Ort an den Spielstätten. Durch die jahrzehntelange Erfahrung bei der Durchführung und Projektierung von Live-TV Events konnten allen unvorhergesehenen Ereignisse im Vorfeld der Eventübertragungen, wie Schneechaos, kurzfristige Änderung der Eventstandorte und Bandbreitenanforderungen, wie immer zur vollsten Zufriedenheit der Kunden umgesetzt werden. Somit haben die Experten der VIDI wieder einmal mehr beweisen können, dass das Sicherstellen von Live-TV Übertragungen, egal von welchem Ort der Welt, eine der Stärken der VIDI ist.

www.vidi.eu