Finale Tests für EUTELSAT 7C abgeschlossen

Satellite startet mit Ariane 5 Trägerrakete

Eine wesentliche Stufe bei der Produktion des neuen Satelliten Eutelsat 7C (NYSE Euronext Paris: ETL) wurde jetzt erfolgreich abgeschlossen. Der Hochleistungssatellit für TV-Übertragungen soll nach seiner Inbetriebnahme die Märkte Europa, Afrika, den Nahen und Mittleren Osten sowie die Türkei bedienen. Auf der Position 7° Ost, die auch im deutschen Markt, bei fremdsprachigen Mitbürgern, immer beliebter wird.

EUTELSAT 7C satellite - credit SSL Space Systems Loral (Quelle: Eutelsat)

Maxar Technologies (NYSE: MAXR) (TSX: MAXR) baute den voll-elektrisch angetriebenen Eutelsat 7C. Anfang Februar 2019 wurden die Umgebungstests, bei denen der Start und die rauen Bedingungen im Orbit simuliert wurden, erfolgreich abgeschlossen. Inzwischen sind die Tanks mit dem Treibgas Xenon befüllt und finale Maßnahmen laufen. Der Satellit wird dann zum europäischen Weltraumbahnhof nach Kourou in Französisch-Guyana gebracht wird. Von dort aus soll er als Ko-Passagier mit einer Ariane 5 Trägerrakete noch vor Ende Juli ins All befördert werden.

Der mit 49 Ku-Band Transpondern (Äquivalent 36-Mhz) bestückte Eutelsat 7C wird für die TV-Versorgung neben dem Satelliten Eutelsat 7B eingesetzt. Der Satellit verstärkt die Kapazitäten für den afrikanischen Markt um 19 Transponder. Der dort bisher ko-positionierte Eutelsat 7A wird nach der Inbetriebnahme des neuen Satelliten abgelöst und im Rahmen des Flottenoptimierungsprogramms von Eutelsat auf eine andere Orbitalposition verschoben.

www.eutelsat.de