Sennheiser Control Cockpit Version 3.1.0

Mehr Kontrolle und Flexibilität

Sennheiser Control Cockpit ist die zentrale Software für die einfache Handhabung, Steuerung und Wartung der Systeme SpeechLine Digital Wireless (SLDW) und evolution wireless G3 und G4 sowie das neue TeamConnect Ceiling 2 (TCC2) Mikrofon. Die Software liefert jederzeit einen Gesamtüberblick über alle netzwerkfähigen Geräte. Sie zeigt alle Statusinformationen auf einen Blick und bietet die Möglichkeit, Einstellungen für ein oder für mehrere Geräte gleichzeitig vorzunehmen.

Quelle: Sennheiser

Die Highlights in Version 3.1.0 sind unter anderem das Sicherheits-Feature für SpeechLine Digital Wireless (SL DW), um das Entfernen von Mikrofonen zu verhindern. Man kann die „Reichweiten-Überwachung“ aktivieren und wird sofort per Mail und/oder SMS informiert, wenn ein SL DW-Mikrofon den Empfangsbereich verlässt. Weiter kann man den vertikalen Ausschlussbereich bei der Verwendung des Deckenmikrofon-Arrays TeamConnect Ceiling 2 (TCC2) anpassen. Um unerwünschte Nebengeräusche, z.B. von Projektoren oder Klimaanlagen, zu minimieren stellt man den gewünschten vertikalen Ausschlussbereich für TCC2 ein.

Alle neuen Features auf einen Blick:  

Für TeamConnect Ceiling 2 (TCC2):

  • Anpassen des vertikalen Ausschlussbereiches und der Ausrichtung des Deckenmikrofon-Arrays
  • Acht LED-Farbkonfigurationen für dieMikrofon-Status: aktiv, stumm oder kundenspezifisch (für Mediensteuerung durch Drittanbieter-APIs)

Für SpeechLine Digital Wireless (SL DW):

  • Aktivieren der „Reichweiten-Überwachung“ mit sofortiger Benachrichtigung via Email und/oder SMS
  • Verbesserte Darstellung des SL DW “Walk Test“-Modus als Unterstützung bei der Installation

Für In-Ear-Monitoring-Strecken der Serien evolution wireless G3/G4:

  • Mono/Stereo-Konfiguration
  • Eingangsempfindlichkeit
  • Sendeleistungseinstellung

Weitere Features für verbesserte Workflows:

  • Gruppenauswahl und -identifikation für TCC2, SL DW und ew 300 & 500 G3 / G4 Empfänger und Sender möglich
  • Leistungsüberwachung für TCC2, SL DW und ew 300 & 500 G3 / G4 Empfänger und Sender möglich
  • Mehr Flexibilität zum Anzeigen von Informationen in der Geräteliste durch zwei benutzerdefinierte Infospalten
  • Mehrere kundenspezifische Optionen verfügbar, einschließlich „Sendeleistung“ für die benutzerdefinierten Spalten in der Geräteliste
  • Filter für unbekannte Geräte in der Geräteliste

https://de-de.sennheiser.com

ARRI auf der ISE 2020

Neue Workflowkonzepte – MXF Live in der Praxis

MXF Live ermöglicht in gänzlich neuer Qualität die Generierung von Metadaten für effizientere Workflows in der szenischen Produktion und für alle Multi-Layer -Produktionen.

IP connected Lighting – Wandel in der professionellen Lichtsteuerung

In der professionellen Lichtsteuerung vollzieht sich aktuell ein Wandel von DMX- zu IP-Netzwerken. Diese Entwicklung ist vergleichbar mit dem Übergang von Glühlicht- zu Nondimm-Leuchten.

ARRI System Group – Professionelle Systemintegration

Die ARRI System Group, spezialisiert auf IP-Anwendungen in professionellen Broadcastlichtnetzwerken, ist Partner von der Beratung bis zur Turnkey Solution für Lichtsysteme in Broadcast & Media.

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren