Unbegrenzt skalierbare Speichermöglichkeit

Vollständig native, S3-kompatible Objektspeicherlösung für VMware Cloud Provider

Mit der Lösung soll eine unbegrenzt skalierbare Speichermöglichkeit geschaffen werden, mit der die wandelnden Anforderungen von Datenschutz und Management bewältigt werden können. Durch eine zentrale Komponente der VMware Cloud Provider-Plattform wird sie direkt von VMware vCloud Director verwaltet.

Quelle: Cloudian

Cloudian-Anwender können zusätzlich zur vollständig nativen S3-API-Kompatibilität klein anfangen und die Kapazität unterbrechungsfrei bis in den Exabyte-Bereich erweitern.
Weitere zentrale Funktionen umfassen das Multi-Tenant-Ressourcenpooling und integrierte Management-Tools wie zum Beispiel Rechnungsstellung und Kontrolle der Servicequalität. Write Once, Read Many (WORM) sorgt überdies für Sicherheit und Compliance, und die Geo Distribution für eine einfache Verwaltung des Speicherplatzes über mehrere Rechenzentren hinweg.

Mit Cloudian Object Storage für vCloud Director können VMware Cloud-Anbieter diese Funktionen und die Technologiepartnerschaften nutzen und ihren Kunden folgende Dienste zur Verfügung stellen:

  • Storage-as-a-Service (STaaS)
  • Backup-as-a-Service (BaaS)
  • Archive-as-a-Service (AaaS)
  • Disaster Recovery-as-a-Service (DRaaS)
  • Big Data-as-a-Service (BDaaS)
  • Containers-as-a-Service (CaaS)
  • Softwareentwicklung

Die Lösung ist als Storage-Anwendung oder softwarebasierte Speicherlösung weltweit einsetzbar. In beiden Fällen kann vCloud Director den Speicher von einem einzigen Standort aus verwalten und dabei für eine native Automatisierung der Workflows sorgen.

Cloudian Object Storage für vCloud Director wird voraussichtlich im Juli 2019 verfügbar sein.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

cloudian.com

ARRI auf der ISE 2020

Neue Workflowkonzepte – MXF Live in der Praxis

MXF Live ermöglicht in gänzlich neuer Qualität die Generierung von Metadaten für effizientere Workflows in der szenischen Produktion und für alle Multi-Layer -Produktionen.

IP connected Lighting – Wandel in der professionellen Lichtsteuerung

In der professionellen Lichtsteuerung vollzieht sich aktuell ein Wandel von DMX- zu IP-Netzwerken. Diese Entwicklung ist vergleichbar mit dem Übergang von Glühlicht- zu Nondimm-Leuchten.

ARRI System Group – Professionelle Systemintegration

Die ARRI System Group, spezialisiert auf IP-Anwendungen in professionellen Broadcastlichtnetzwerken, ist Partner von der Beratung bis zur Turnkey Solution für Lichtsysteme in Broadcast & Media.

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren