Institut für Rundfunktechnik: IBC-Nachlese am 30. September 2019

Messe-Exponate im Foyer

Zu den Themen All IP, Next Generation Audio, DAB+, HbbTV, UHD, 5G, Aktivitäten am EBU-Stand und in der Future Zone berichtet das Institut für Rundfunktechnik (IRT) am 30. September 2019 in einer IBC-Nachlese.

Quelle: IRT

Auf einem Kolloquium werden IBC-Teilnehmer über ihre Eindrücke der Messe berichten. Aufgrund der enormen Themenbreite der IBC könne das „natürlich nur ausschnittsweise für unsere Themenfelder erfolgen“, teilt das IRT mit. „Dafür kann man aber unsere IBC-Exponate live in unserem Foyer erleben.“

Zu den Referenten am 30. September 2019 zählen Dagmar Driesnack, Alexander Erk, Markus Berg, Klaus Merkel, Michael Weitnauer, Dr. Jordi Gimenez und Ronald Mies. Die Veranstaltung findet im IRT in München, Haus 17 B – Hörsaal statt, Beginn ist um 15.30 Uhr.

www.irt.de

 

 

ARRI auf der ISE 2020

Neue Workflowkonzepte – MXF Live in der Praxis

MXF Live ermöglicht in gänzlich neuer Qualität die Generierung von Metadaten für effizientere Workflows in der szenischen Produktion und für alle Multi-Layer -Produktionen.

IP connected Lighting – Wandel in der professionellen Lichtsteuerung

In der professionellen Lichtsteuerung vollzieht sich aktuell ein Wandel von DMX- zu IP-Netzwerken. Diese Entwicklung ist vergleichbar mit dem Übergang von Glühlicht- zu Nondimm-Leuchten.

ARRI System Group – Professionelle Systemintegration

Die ARRI System Group, spezialisiert auf IP-Anwendungen in professionellen Broadcastlichtnetzwerken, ist Partner von der Beratung bis zur Turnkey Solution für Lichtsysteme in Broadcast & Media.

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren