Institut für Rundfunktechnik: IBC-Nachlese am 30. September 2019

Messe-Exponate im Foyer

Zu den Themen All IP, Next Generation Audio, DAB+, HbbTV, UHD, 5G, Aktivitäten am EBU-Stand und in der Future Zone berichtet das Institut für Rundfunktechnik (IRT) am 30. September 2019 in einer IBC-Nachlese.

Auf einem Kolloquium werden IBC-Teilnehmer über ihre Eindrücke der Messe berichten. Aufgrund der enormen Themenbreite der IBC könne das „natürlich nur ausschnittsweise für unsere Themenfelder erfolgen“, teilt das IRT mit. „Dafür kann man aber unsere IBC-Exponate live in unserem Foyer erleben.“

Zu den Referenten am 30. September 2019 zählen Dagmar Driesnack, Alexander Erk, Markus Berg, Klaus Merkel, Michael Weitnauer, Dr. Jordi Gimenez und Ronald Mies. Die Veranstaltung findet im IRT in München, Haus 17 B – Hörsaal statt, Beginn ist um 15.30 Uhr.

www.irt.de

 

 

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren