ARRI stellt neuen LED-Scheinwerfer „Orbiter“ vor

Wechseloptiken, Sechs-Kanal-LED-Light Engine, neues Betriebssystem LiOS

Mit Orbiter stellt ARRI einen neuen LED-Scheinwerfer vor, der mit einer neuen Sechs-Kanal-Light-Engine einen größeren Farbraum und eine „hervorragende Farbwiedergabe“ über alle Farbtemperaturen hinweg bieten soll.

Quelle: ARRI

Mit seinen wechselbaren Optiken und Lichtformern kann Orbiter in viele verschiedene Scheinwerferarten verwandelt werden, darunter Profil-, Open-Face- und Flächenleuchten. Zu den zusätzlichen Funktionen gehören ein schneller Prozessor, großer Speicher, erweiterte Anschlussmöglichkeiten, integrierte Sensoren und ein wetterfestes Gehäuse.

An Bord ist die neue, LiOS (Lighting Operating System) genannte Software. Zu den Achtfarbenmodi von LiOS gehören CCT, HSI, individuelle Farben, x/y-Koordinaten, Lichtfilter, Source Matching, Lichteffekte und der neue Farbsensormodus, der Umgebungslicht misst und in Orbiter automatisch nachbildet. Zu den weiteren neuen Funktionen in LiOS gehören vereinfachte DMX-Modi, leistungsfähigere Betriebsmodi, über 240 Speicherplätze für Favoriten, Optikerkennung, Mehrsprachigkeit und einen benutzerdefinierten Startbildschirm.

Ausgestattet mit einem 4‘‘-Farbdisplay, Schnellwahlknöpfen und integrierten Sensoren stellt das Orbiter-Control Panel mit grafischer Benutzeroberfläche ein neuartiges Bedienkonzept dar.

www.arri.com/orbiter