Theater Münster erweitert Netzwerk mit Stage Tec-Mischpulten

Zwei Crescendo-T-Konsolen für Kleines Haus

Das Theater Münster hat sein bestehendes Aurus-Nexus-System des Berliner Herstellers Stage Tec erweitert. Im Kleinen Haus des Theaters wurden zwei Konsolen Crescendo-T mit 24 und 16 Fadern eingebaut.

Quelle: Stage Tec

Das vorhandene Nexus-Netzwerk wurde um einen STAR-Router und ein Basisgerät vergrößert. Außerdem wurden neue Interface-, Glasfaser- und Dante-Schnittstellen sowie sieben Audio-DSP-Einheiten RMDQ für das vorhandene Nexus-Netzwerk geliefert. Die Nexus-Software erhielt ein Upgrade.

Das große Crescendo-T wurde als Hauptpult in der Tonregie installiert, die kleinere Konsole fungiert als Parallelpult im Zuschauersaal. Crescendo-T ist die Theaterkonsole von Stage Tec und bietet spezielle Features. Die statische Automation wurde um einige Funktionen erweitert, bspw. den Timcode-Trigger, und bietet nun in Crescendo-T den gleichen Funktionsumfang wie Aurus. Auch der Equalizer wurde ergänzt und enthält nun 4x Peak und je ein High-pass Filter, Low-pass Filter, High-Shelving Filter und Low-Shelving Filter. Auch der Automixer von Stage Tec wurde integriert.

Im Großen Haus des Theaters Münster sorgt seit 2010 ein Aurus für den guten Ton. Im Nexus Star-Router wurden fünf RMD-Karten durch fünf Audio-DSP-Einheiten RMDQ ersetzt, die zusammen mit einem Software-Update in Aurus mehr Ressourcen und Features bieten. Ein wichtiges Feature für die Szenenautomation sind die Blend-Kurven und Blend-Zeiten, die nun individuell für jeden einzelnen Kanal eingestellt werden können.

Der Einbau der neuen Technik wurde von BFE realisiert. Mit der Fertigstellung des Projektes hat das Systemhaus den ersten Auftrag im Bereich Theaterinstallation erfolgreich abgeschlossen.

www.stagetec.com