Hamburg Open: Neue Flächen „Recruitment Area“ und „Expert Area“

Veranstaltung am 22. und 23. Januar 2020

Mit einem erweiterten Rahmenprogramm findet die Hamburg Open am 22. und 23. Januar 2020 erstmalig auf dem zentralen Messegelände in Hamburg statt. Im Hamburg Open-Forum werden dabei aktuelle Branchenthemen wie Künstliche Intelligenz, Cloud, Remote Production, IP-Transformation, IPTV und Digital Signage mittels interaktiver Formate beleuchtet.

In einer gesonderten „Networking Area“ können sich die Teilnehmer über anstehende Projekte austauschen und zusätzliche Kontakte knüpfen. Neu geschaffen wird eine „Recruitment Area“, in der Unternehmen die Gelegenheit erhalten, sich den Mitarbeitern von Morgen zu präsentieren. Ebenso neu hinzukommen wird eine „Expert Area“, die mit speziellen Showcases aufwartet und in der sich anbieterneutrale Technik-Profis den individuellen Fragen der Besucher stellen.

Um den Networking-Charakter der Hamburg Open zu unterstreichen, wird es auch 2020 ein „Get Together“ geben. Am Mittwochabend haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, bei Musik, Essen und Drinks anregende Gespräche zu führen und so den ersten Veranstaltungstag ausklingen zu lassen.

Hintergrund

Die Hamburg Open haben sich den Veranstaltern zufolge als Mischung aus Branchentreff und Messe mittlerweile fest in der Broadcast- und Medientechnik-Branche etabliert. 2019 zeigten rund 90 Aussteller den 1.000 Fachbesuchern ihre Innovationen und aktuelle Branchentrends in den Ateliers von Studio Hamburg.

www.hamburg-open.de

 

 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren