Schweizer Pay-TV-Sender Teleclub mit neuem UHD-Playout für Live-Sport

Blackmagic Design 12G-Infrastruktur als Basis

ATEM 4 M/E Broadcast Studio 4K von Blackmagic Design

Quelle: Blackmagic Design

Der Schweizer Pay-TV-Sender Teleclub hat ein Ultra-HD-Video-Playoutsystem eingeführt, das auf einer Blackmagic Design 12G-Infrastruktur basiert. Das System dient zur Unterstützung der steigenden Anzahl von linearen und bezahlten Live-Sportkanälen.  Seit seiner jüngsten Erweiterung bietet der Sender 83 Kanäle an, von denen acht in Ultra HD ausgestrahlt werden. Die deutsch-, französisch- und italienischsprachige Berichterstattung deckt zahlreiche Sportarten ab. Neben weiteren werden über die IPTV-Plattform des Senders auch europäische und nationale Fußballspiele und Eishockey gezeigt.

„Wir wollten die Kapazität des Senders verdoppeln und zusätzliche Feeds für HD- und UHD-PPV-Kanäle, Studioproduktionen sowie Kommentar und grafische Elemente nutzen“, erklärt Remo Val, System- und Softwareingenieur bei Teleclub. „Bei der Erwägung unserer Ultra-HD-Anforderungen wurde deutlich, dass ein Single Link 12G-SDI-Netzwerk in unseren Serverräumen ausreichend Kapazität bieten und die Verkabelung und Signalverteilungshubs so übersichtlich wie möglich halten würde.“

18 ATEM 4 M/E Broadcast Studio 4K Mischer versorgen je zwei HD- bzw. Ultra-HD-Kanäle, wobei jeder Kanal über eine separate M/E-Ebene gesteuert wird. Für das Live-Videoplayout hat Teleclub spezielle hausinterne Video-/CG-Server mit DeckLink Quad 2 Aufzeichnungskarten und Caspar CG konzipiert, die mit den Mischern verbunden sind. Ein weiterer ATEM 4 M/E Broadcast Studio 4K liefert das Playout für einen HD-Multiplexkanal.

www.blackmagicdesign.com/de
www.teleclub.ch