Veranstaltungsreihe „AV meets future Experts“ in zweiter Auflage

Internet of Things, AV-Produktentwicklung und 4D-Theater im Fokus

Der Fachkräfte- und Nachwuchsmangel gerade in technischen Berufen ist seit Jahren ein brisantes Thema und die AV-Branche ist da keine Ausnahme. AVIEA, der Fachverband der AV-Branche, startete 2018 seine Veranstaltungsreihe „AV meets (future) Experts“, um dieser Problematik entgegen zu wirken. Am 10. Oktober 2019 fand im kING - Kultur- und Kongresszentrum in Ingelheim am Rhein die zweite Auflage statt.

Quelle: AVIEA

Rund 150 Studenten nutzten die Möglichkeit, sich über die unterschiedlichen Aspekte der AV-Branche zu informieren, darunter Internet of Things, AV-Produktentwicklung, die Kontrolle von Schall, Custom Media auf Superyachten, 4D-Theater und Future Work sowie Brand Spaces. Hierzu konnten sie spannende Keynotes erleben und an praxisnahen Workshops teilnehmen. Neben dem informativen Teil hatten die Studenten zudem die Möglichkeit, Kontakte in die Branche zu knüpfen.

Die Audiovisual and Integrated Experience Association (AVIEA), ist Organisator der InfoComm- Messeveranstaltungen weltweit, Miteigentümer der Integrated Systems Europe (ISE) und der internationale Fachverband der audiovisuellen Industrie. Im Jahr 1939 gegründet, vereint der Verband mehr als 11.400 Einze- und Firmenmitglieder, darunter Hersteller, Systemintegratoren, Händler und Distributoren, Fachplaner, Programmierer, Live-Event-Unternehmen, Technologie-Manager, Content-Produzenten und Multimedia-Profis aus mehr als 80 Ländern. Die Mitglieder schaffen integrierte und zukunftsorientierte AV-Lösungen für Endkunden. Der Verband versteht sich als zentraler Ort für professionelle Zusammenarbeit, Informationsaustausch, als eine starke Gemeinschaft und Wegbereiter neuer Ideen. Er ist dabei eine führende Ressource für AV-Standards, Zertifizierungen, Schulungen und Marktwissen.

AVIEA ist außerhalb der DACH-Region als AVIXA bekannt.

www.aviea.org