Open Lab Day zu Augmented Reality in München

„Medieninformatik und Mensch-Maschine-Interaktion 2019“ am 9. Dezember

Zum Open Lab Day "Medieninformatik und Mensch-Maschine-Interaktion 2019" öffnet das Institut für Informatik der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) seine Pforten am 9. Dezember 2019 ab 18 Uhr.

Quelle: LMU / IRT

Es werden unter anderem studentische Projektarbeiten vorgestellt, die im Rahmen einer Zusammenarbeit der Lehr- und Forschungseinheit Medieninformatik und dem Institut für Rundfunktechnik (IRT) entstanden sind, teilt das IRT mit. Drei Studententeams haben sich mit der Konzeption und Umsetzung von AR Anwendungen rund um den Rundfunkalltag beschäftigt:

1) Storytelling in AR

Mit der Idee, Fans und Zuschauer mit interessanten Zusatzmaterial zu versorgen, entwickelte das Team eine App, die Drehorte virtuell erweitert. Um Inhalte zu sammeln, verbrachten die Studierenden einen Tag bei der Produktion der ZDF Sendung "Der Bergdoktor" und dokumentierten das Set mit 360° Kameras.

2) Wiedergabe von 360°-Filmen mit Unterstützung von AR

Der Prototyp der Gruppe Interactive 360° AR ermöglicht es dem Zuschauer, ohne Immersionsverlust einen 360° Film zu zeigen und den von ihm gewünschten Bildausschnitt in voller Qualität auf dem Fernseher zu betrachten. Wie ein Band setzt sich der Film links und rechts vom Fernseher durch AR Erweiterungen um den Zuschauer herum fort.

3) AR in der Produktion

Das Team PlaceholdAR hat eine App entworfen, die es ermöglicht, Studios und Sets mithilfe von Augmented Reality auszustatten und zu planen. Der Prototyp zeigt, wie virtuelle Objekte in einer physischen Umgebung mit einem Tablet platziert, manipuliert und gespeichert werden können. Weitere Informationen zum Event finden sind hier zu finden. Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist nicht notwendig.

Der Open Lab Day lässt sich zudem ideal mit dem vorausgehenden IRT-Kolloquium „HbbTV - Status und Ausblick“ verbinden. Dieses findet ebenfalls am 9. Dezember von 15:30 Uhr – 17:00 Uhr im Auditorium des IRT statt.

www.irt.de

 

 

ARRI auf der ISE 2020

Neue Workflowkonzepte – MXF Live in der Praxis

MXF Live ermöglicht in gänzlich neuer Qualität die Generierung von Metadaten für effizientere Workflows in der szenischen Produktion und für alle Multi-Layer -Produktionen.

IP connected Lighting – Wandel in der professionellen Lichtsteuerung

In der professionellen Lichtsteuerung vollzieht sich aktuell ein Wandel von DMX- zu IP-Netzwerken. Diese Entwicklung ist vergleichbar mit dem Übergang von Glühlicht- zu Nondimm-Leuchten.

ARRI System Group – Professionelle Systemintegration

Die ARRI System Group, spezialisiert auf IP-Anwendungen in professionellen Broadcastlichtnetzwerken, ist Partner von der Beratung bis zur Turnkey Solution für Lichtsysteme in Broadcast & Media.

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren