NEC mit neuen Digital Signage-Lösungen auf ISE 2020

Unternehmen mit „Shared Vision“ in Amsterdam

Zukünftige Digital Signage-Lösungen und Collaboration-Technologien stellt NEC auf der Integrated Systems Europe in Amsterdam am Stand 5-R20 vor. Unter dem Motto „Shared Vision“ geht es am NEC-Stand um drei zentrale Themenbereiche: Collaboration am Arbeitsplatz, „aufmerksamkeitserregende“ Digital Signage der nächsten Generation und Visualisierung für große Veranstaltungsorte.

Quelle: NEC Display Solutions Europe

Auf dem Stand wird gezeigt, wie Unternehmen eine effizientere Zusammenarbeit ihrer Mitarbeiter mit Tools für bessere Visualisierung und mühelosen Informationsaustausch fördern können. Zu den Lösungen gehört das neueste InfinityBoard von NEC, das All-in-One-Collaboration-Display für professionelle Anwender, das jetzt mit der Quicklaunch meeting application ausgestattet ist. Quicklaunch bietet bei über 30 Konferenzdienstleistern einen Verbindungsaufbau mit nur einem Klick. Außerdem besteht die Möglichkeit, weitere Anwendungen zu starten, Geräte gemeinsam zu nutzen und vieles mehr – alles innerhalb einer sicheren Infrastruktur.

Darüber hinaus präsentiert NEC die nächste Generation der Large Format-Displays als Preview und das neueste Direct View LED-Lineup für großformatige Plug-and-Play-Visualisierungen. Die neuen LED-Modelle ergänzen das High-End-Portfolio mit noch feineren Pixelabständen für das „beste Seherlebnis auch in hellsten Umgebungen“, heißt es.

Außerdem wird die kürzlich vorgestellte NEC MediaPlayer, die auf Raspberry Pi basiert zu sehen sein. Sie ermöglicht einen intuitiven und flexiblen Out-of-the-box-Betrieb sowie die Integration von Drittanwendungen in eine Vielzahl von Digital-Signage-Szenarien.

www.nec-display-solutions.com

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren