ETC stellt neue Scheinwerfer-Familie fos/4 vor

Drei Panelgrößen und zwei Array-Optionen

Mit der neuen fos/4-Scheinwerfer-Familie steigt ETC, Hersteller von Beleuchtungs- und Obermaschinerie-Systemen, in das Segment der Film- und Studio-Beleuchtung ein. Die fos/4-Familie biete „herausragende Helligkeit, kompromisslose Farbqualität und viele weitere Features, um als hervorragende Alternative in der Filmindustrie zu avancieren“, teilt das Unternehmen mit.

Quelle: ETC

Die fos/4 Scheinwerferfamilie ist in den drei Panel-Größen Small, Medium und Large erhältlich und liefert Helligkeit in zwei Array-Optionen: Lustr X8-Array ist ein 8-Farben-Array zur Farbmischung. Das Dunkelrot des Arrays bereichert das Farbspektrum wesentlich; Hauttöne werden verstärkt, Blau-, Grün- und Bernsteinfarben erhalten eine unbekannte Tiefe.

NeiDaylight HDR handelt es sich um ein steuerbares Weißlicht-Array, das mit einer Auswahl von sechs LEDs aus dem X8-Farbsystem eine natürliche Wärme bei der Wiedergabe von Hauttönen ermöglicht und für kältere Farbtemperaturen optimiert ist.

Die Scheinwerfer bieten eine wählbare Correlated Color Temperature (CCT) von 1.900 bis zu 10.450 K. Der Farbbildschirm und der taktile Encoder des User Interface wurden mit Blick auf den Workflow beim Film konzipiert. Die fos/4 Panel-Scheinwerfer bieten nuancierte Farbsteuerung über den Vollspektrum-Colorpicker auf der Benutzeroberfläche. Anwender können jede Farbe individuell mischen („Tune Function“ für die hellste oder beste spektral Farbe oder eine Mischung aus beiden) und als Preset abspeichern.

Zu den weiteren Features der fos/4-Familie zählen: Near Field Communication (NFC)-Konfiguration über mobile Geräte; kabellose Steuerung über die Konsole mittels Multiverse Wireless Control-Protokoll (von City Theatrical) sowie eine Vielzahl von Effekten – wie Notbeleuchtung, Warnleuchte, Kamera-Blitzlicht und Party.

www.etcconnect.com

 

 

ARRI auf der ISE 2020

Neue Workflowkonzepte – MXF Live in der Praxis

MXF Live ermöglicht in gänzlich neuer Qualität die Generierung von Metadaten für effizientere Workflows in der szenischen Produktion und für alle Multi-Layer -Produktionen.

IP connected Lighting – Wandel in der professionellen Lichtsteuerung

In der professionellen Lichtsteuerung vollzieht sich aktuell ein Wandel von DMX- zu IP-Netzwerken. Diese Entwicklung ist vergleichbar mit dem Übergang von Glühlicht- zu Nondimm-Leuchten.

ARRI System Group – Professionelle Systemintegration

Die ARRI System Group, spezialisiert auf IP-Anwendungen in professionellen Broadcastlichtnetzwerken, ist Partner von der Beratung bis zur Turnkey Solution für Lichtsysteme in Broadcast & Media.

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren