IABM-Event "IP and Remote Production" am 5. März 2020

Mehr Flexibilität und Kreativität in der Produktion

Zu "IP and Remote Production" findet am 5. März 2020 in München eine Veranstaltung der International Trade Association for the Broadcast & Media Industry (IABM) statt, teilt das IRT mit.

Quelle: IABM

Remote Production sei seit geraumer Zeit in aller Munde und verspreche neben Kostenersparnis bislang nicht dagewesene Flexibilität und Kreativität in annähernd allen Produktionssituationen. Die gleichzeitige Einführung von IP basierten Video- und Audio Infrastrukturen wirkt hier als zusätzlicher Katalysator in der Broadcast Branche und beschleunigt den Trend, heißt es.

Aber, wie weit ist die Industrie tatsächlich? Was funktioniert und an welcher Stelle gibt es vielleicht noch Einschränkungen? Wo geht die Reise hin? Diese Fragen und vieles mehr wollen Referenten anhand von realen Beispielen zusammen mit Herstellern und Anwendern diskutieren.
 
Die Veranstaltungssprache ist deutsch.

www.irt.de

www.theiabm.org

 

 

ARRI auf der ISE 2020

Neue Workflowkonzepte – MXF Live in der Praxis

MXF Live ermöglicht in gänzlich neuer Qualität die Generierung von Metadaten für effizientere Workflows in der szenischen Produktion und für alle Multi-Layer -Produktionen.

IP connected Lighting – Wandel in der professionellen Lichtsteuerung

In der professionellen Lichtsteuerung vollzieht sich aktuell ein Wandel von DMX- zu IP-Netzwerken. Diese Entwicklung ist vergleichbar mit dem Übergang von Glühlicht- zu Nondimm-Leuchten.

ARRI System Group – Professionelle Systemintegration

Die ARRI System Group, spezialisiert auf IP-Anwendungen in professionellen Broadcastlichtnetzwerken, ist Partner von der Beratung bis zur Turnkey Solution für Lichtsysteme in Broadcast & Media.

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren