FMX 2020 mit Schwerpunkt "Women in VFX and Animation"

Konferenz vom 5. bis 8. Mai 2020 in Stuttgart

Die FMX 2020 wird einen Schwerpunkt auf Frauen in den Bereichen VFX und Animation legen. Die "Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media" findet vom 5. bis 8. Mai 2020 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart statt.

Quelle: FMX / Luzie Marquardt

Es gibt immer mehr Frauen, die wichtige Impulse in der digitalen Kreativwirtschaft setzen. Jody Madden etwa - Chief Executive Officer bei Foundry, einem Main Partner der FMX 2020 - hat das Wachstum des Unternehmens seit ihrem Beitritt im Jahr 2013 maßgeblich mitgestaltet. Vor ihrer Tätigkeit bei Foundry war Madden - nach ihrem Studium an der Stanford University - mehr als ein Jahrzehnt im Technologiemanagement und in leitenden Positionen der Studios Industrial Light & Magic, Lucasfilm und Digital Domain tätig.

Auf der FMX 2020 wird Shelley Page, Animation Talent Consultant bei Locksmith Animation in London, den N.E.W.S.-Track kuratieren, der bemerkenswerte Filmschaffende und Studiogründer aus Indien, Südafrika, Europa und den USA dazu einlädt, die Wege ihrer Kreativität und ihre Zusammenarbeit mit weit von ihrem Herkunftsland angesiedelten Studios und Produzenten zu teilen. Shelley Page wird zudem eine Auswahl ihrer Lieblingskurzfilme aus den letzten 20 Ausgaben ihrer Eye Candy Show als The Best of the Eye Candy Show präsentieren.

Stefanie Larson, Clustermanagerin des Animation Media Cluster Region Stuttgart (AMCRS), wird ein Panel über die Perspektive von Frauen in der Branche hosten. Eingeladen sind Matisse Gonzalez Jordán (Animatorin, Illustratorin und Regisseurin, Gravedad, arbeitet eng mit Studio Seufz zusammen) und Angela Steffen (Studio Film Bilder, Regisseurin und Animatorin, Patchwork Pals), die beide am Animationsinstitut der Filmakademie studiert haben, sowie Kate Forsdick (M.A.R.K. 13, Line Producer, Vic the Viking: The Magic Sword, Production Manager, Maya the Bee 2: The Honey Games), Claudia Marvisi (Pixomondo, Texture Lead und Texture Artist, Midway, The Mandalorian) und Julia Smola (VFX Producer/Scanline VFX, Charlie's Angels, X-Men: Dark Phoenix). Sie werden ihre Arbeit vorstellen und diskutieren, was sie beeinflusst, was sie sich für sich und andere Frauen im Berufsleben wünschen würden und was das FMX-Thema Imagine Tomorrow für sie bedeutet.

Shoko Hara arbeitet als freiberufliche Motion Designerin und Animation Director für Werbespots und Musikvideos. Auf der FMX 2020 wird sie Just A Guy präsentieren, einen animierten Dokumentar-Kurzfilm über die Liebe. Drei Frauen geben Einblicke in ihre Beziehung zu Richard Ramirez, einem Serienmörder und Vergewaltiger, den sie nach seiner Verurteilung in den 80er Jahren kontaktierten. Shoko Hara studierte Motion Design an der Filmakademie Baden-Württemberg. Ihre Diplomarbeit, der animierte Kurzfilm What They Believe, wurde beim Animafest Zagreb 2016 als Best Student Film ausgezeichnet.

www.fmx.de

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren