Remoteproduktion: HSE24 nutzt Intercom-App AGENT-IC von Clear-Com

App wandelt mobile Endgeräte in virtuelle Sprechstelle bzw. Beltpack um

Studio Hamburg MCI und Clear-Com unterstützen den Homeshopping-Sender HSE24 bei den aktuellen Herausforderungen, vor die die Corona-Krise alle stellt. Bei einer kurzfristigen Verlagerung einzelner Produktionsmitglieder ins Home-Office kann das Team von HSE24 mit der Intercom-App AGENT-IC von Clear-Com wie gewohnt arbeiten und kommunizieren.

Quelle: MCI / Clear-Com

Größte Herausforderung war es, zwar einzelne Mitglieder des Produktionsteams räumlich ins Home-Office umzusetzen, den gewohnten Workflow dabei jedoch beizubehalten. Um dabei ein Echtzeit-Kommando zu gewährleisten setzt HSE24 auf Clear-Coms Intercom-App AGENT-IC.

HSE24 nutzt als Kommandosystem die Clear-Com Omega Matrix mit neuester IP-Technologie und der Möglichkeit zur vernetzten Produktion. Die App AGENT-IC wird hier nun über einen lizenzierten IP-Port eingebunden.

Clear-Coms AGENT-IC ist eine kostenlose App, die mobile Endgeräte in eine virtuelle Sprechstelle bzw. ein Beltpack umwandelt. AGENT-IC ist kompatibel mit der Clear-Com Eclipse HX Matrix sowie der LQ-Serie. Die Verbindung wird via LAN/WAN/WIFI/3G/4G/LTE ermöglicht.

Mit Hilfe von AGENT-IC können verschiedene Sendestrecken abgebildet werden. Im Bereich Producing und Live-Regie bpsw. Live-Producer aus dem Home-Office bzw. Kommunikation mit der Regie-Crew und Live-Moderation. Bei der Außenübertragung können u.a. Experten aus dem Home-Office eingebunden oder n-1 Strecken sowie Regie- und In-Ear-Kommando aufgebaut werden.

Clear-Coms AGENT-IC App ist im Android Play Store und im iOS App Store erhältlich. Mit der entsprechenden Lizenz wird der Client aktiviert und kann über das Clear-Com Konfigurationsmanagement EHX eingerichtet werden.

https://mci.de/

 

 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren