Arvato Systems und Vidispine sagen IBC-Teilnahme ab

Virtuelles Tech-Event „vortechConnect.by/Vidispine“ im Mai

Arvato Systems und Vidispine haben ihre Teilnahme an der diesjährigen Fachmesse IBC aus Rücksicht auf die Gesundheit ihrer Mitarbeiter abgesagt. Die Veranstaltung ist für die Zeit vom 11. bis 15. September 2020 im Amsterdamer RAI geplant.

Quelle: Arvato Systems / Vidispine

"Die IBC ist ein sehr wichtiger Meilenstein in unserem jährlichen Veranstaltungskalender, daher ist uns diese Entscheidung wirklich nicht leichtgefallen", sagte Ralf Schürmann, Chef von Arvato Systems S4M. "Wir konzentrieren uns jetzt darauf, sicherzustellen, dass unsere Kunden in diesen herausfordernden Zeiten ihre Geschäfte möglichst reibungslos fortführen können. Und natürlich prüfen wir, wie wir unsere Kunden jetzt über die neuesten Lösungen und Innovationen von Arvato Systems und Vidispine informieren und umfassend unterstützen können.“

Zu diesem Zweck planen die beiden Unternehmen derzeit Online-Veranstaltungen wie beispielsweise den Online-Technologiegipfel "vortechConnect.by", der am 27. Mai 2020 stattfinden wird - im Homeoffice, im Wohnzimmer oder auf dem Balkon der Teilnehmer. Mit diesem Format soll einerseits das Angebot bereits bestehender virtueller User Group Meetings erweitert werden. Andererseits wollen die IT-Spezialisten auch neue Möglichkeiten ausprobieren, um mit Kunden und Partnern in Kontakt zu bleiben und zusammenzuarbeiten.

Arvato Systems und Vidispine hoffen, dass es ihren Kunden und Partnern gut geht und freuen sich auf den weiteren Austausch - zunächst online und zukünftig auch wieder persönlich vor Ort.

www.vortech.by/connect

 

 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren