Zehn Jahre Digitalkamerasystem ALEXA von ARRI

Ausgezeichnet mit Scientific and Engineering Award und Engineering Emmy

Zehnjähriges Jubiläum des Digitalkamerasystems ALEXA feiert ARRI in diesem Jahr. ALEXA kam kurz nach Beginn des digitalen Zeitalters im Sommer 2010 auf den Markt.

Kameramann Roger Deakins (CBE, ASC, BSC) drehte 2011 den Film „In Time – Deine Zeit läuft ab“ auf ALEXA.

Quelle: ARRI

Seit der ursprünglichen Markteinführung der Kamera brachte ARRI immer wieder neue Modelle und zahlreiche Software-Updates heraus, um einer Vielzahl von Anwendungen bestmöglich gerecht zu werden. 2015 kamen die kompakte ALEXA Mini, die sich sofort großer Beliebtheit erfreute, sowie die ALEXA 65 mit einem Sensor dreimal so groß wie bei Super 35 auf den Markt.

Die jüngsten Neuzugänge der ALEXA-Familie sind die Large-Format-Kameras ALEXA LF und ALEXA Mini LF, beide mit Sensoren, die größer als VistaVision oder 35-mm-Vollformat sind. Robert Richardson (ASC) war 2010 bei „Hugo Cabret“ der erste Kameramann, der ALEXA nach ihrem Release bei einem Spielfilm einsetzte. Robert Richardson entschied sich zudem für ALEXA 65 und ALEXA Mini LF, um sein neuestes Projekt „Venom 2“ aufzunehmen. Kameramann Roger Deakins (CBE, ASC, BSC) drehte 2011 den Film „In Time – Deine Zeit läuft ab“ auf ALEXA. Ein Jahrzehnt später verlässt sich Roger Deakins weiterhin auf das ALEXA-Kamerasystem und verwendete die ALEXA Mini LF für seine Arbeit an „1917“.

Die ARRI ALEXA selbst wurde mit einem Scientific and Engineering Award der Academy of Motion Pictures Arts and Sciences sowie mit einem Engineering Emmy der Television Academy ausgezeichnet. Seit Einführung der Kamera gingen acht der neun Oscars in der Kategorie „Beste Kamera“ an mit ALEXA gedrehte Produktionen. Ebenfalls mit ALEXA aufgezeichnet wurden sechs der neun Oscar-Gewinner in der Kategorie „Beste Visual Effects“ sowie sechs der neun Oscar-Preisträger bei „Bester Film“ (die anderen drei wurden mit ARRI-Filmkameras gedreht).

Zu den herausragenden Oscar-prämierten Filmen, die mit ALEXA aufgenommen wurden, gehören „Hugo Cabret“ (2011), „Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger“ (2012), „Gravity“ (2013), „Birdman“ (2014), „The Revenant – Der Rückkehrer“ und „Spotlight“ (beide 2015), „Moonlight“ (2016), „The Shape of Water“ und „Blade Runner 2049“ (beide 2017), „Green Book“ und „Roma“ (beide 2018) sowie „Parasite“ und „1917“ (beide 2019).

https://www.arri.com/alexa-10th-anniversary

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren