LOGIC media solutions implementiert Remote Editing beim NDR

Remote-Desktop Lösung von teradici in Hannover und Hamburg

Um zukünftig von jedem beliebigem Arbeitsplatz aus Audio- und Videomaterial bearbeiten zu können, implementiert LOGIC media solutions - vorerst in einer kleinen Umgebung - beim NDR an den Standorten Hannover & Hamburg die Remote-Desktop Lösung von teradici.

Quelle: LOGIC media solutions GmbH

Diese erlaubt den Mitarbeitern von jedem beliebigem Client Rechner eine Remoteverbindung zu einer leistungsstarken Workstation aufzubauen und dort ihre gewohnten Arbeiten zu verrichten. Die Cloud-Access-Software in Kombination mit dem PC-over-IP (PCoiP)-Protokoll ist speziell für grafikintensive Anwendungen optimiert und lässt den Anwender auch im Multimonitorbetrieb fast latenzfrei arbeiten. Anwender arbeiten so, als wenn sie direkt vor der Workstation sitzen würden und brauchen somit auch keinen leistungsstarken Client.

Die Software bietet außerdem noch weitere Features wie USB-Tunneling, um auch Daten vom Clientrechner zum Host zu senden. Beim NDR wird diese Technik genutzt, um mit abgesetzter Audio-Hardware zu arbeiten, welche das Aufnehmen von Sprachaufnahmen vom Client zum Host ermöglicht. Darüber hinaus wird jedes einzelne Pixel komprimiert, verschlüsselt und übertragen. Somit könnten Daten und Workstations zentral und sicher in einem Geräteraum direkt neben dem Speicher platziert sein und Anwender könnten sich entweder zu einer zugewiesenen- oder zu einer freien Workstation im NDR-Netz oder auch

www.logicmedia.de

www.ndr.de

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren