Lawo veröffentlicht Radio-Software v6.6 mit Power Core EDGE-Lizenzpaket

Erweiterter Funktionskatalog sowie zusätzliche Optionen und Sicherheitsfunktionen

Mit Software-Version 6.6 bietet Lawo einen erweiterten Funktionskatalog sowie zusätzliche Optionen und Sicherheitsfunktionen für seine Radiomischpulte, RAVENNA/AES67-basierten Mixing Engines und die VisTool GUI-Builder-Software.

Quelle: Lawo

Einen wichtigen Teil der Radio-Software v6.6 stellt das neue Lizenzpaket für Lawos Power Core DSP Mix- und Routing-Engine dar: Power Core EDGE. Diese Lizenz bietet eine Einstiegskonfiguration, die speziell für den Einsatz als Audio-Gateway entwickelt wurde, wenn keine Steuerung der Mischoberfläche benötigt wird. Sie eignet sich für Installationen in Netzwerksteuerungs- (NOC) und Technikzentralen (TOC) mit einer hohen Anzahl Audiosignalen sowie für die Wandlung von zahlreichen Baseband-Signalen in einem AES67-Netzwerkumfeld.

Die Power Core EDGE-Lizenz unterstützt zwei MADI-Schnittstellen mit 128 Audiokanälen und bis zu 64 RAVENNA / AES67-Streams mit maximal 128 Kanälen. Enthalten sind außerdem eine 1.280 x 1.280 Routing-Matrix und rückseitige Steckplätze für 8 I/O-Karten. Power Core EDGE kann über die VisTool-Bedienoberfläche gesteuert werden, die bis zu 128 verknüpfbare Audio-PPMs und/oder Loudness-Meter am Bildschirm unterstützt. Auch die Steuerung über KSC-Bedieneinheiten und das Netzwerkprotokoll EMBER+ wird unterstützt.

Die Funktionserweiterungen für den Power Core umfassen:

  • Ein 8x8 GPIO-Zusatzpaket für die EDGE- und SAN-Lizenzen (Super Audio Node).
  • Ein Add-On mit 64 Mini-Mixern und wählbaren Talkback-Eingängen für die Lizenzen SAN, Console L, Console XL und MAX.
  • Eine Konferenz-Erweiterung (Mix-Minus) mit 64 Return-Feeds für die Lizenzen SAN, Console L, Console XL und MAX, sowie
  • Eine Loopback-Erweiterung für EDGE-, SAN-, L-, XL- und MAX-Lizenzen, die 128 Loopbacks pro freiem 8-Kanal-I/O-Steckplatz bietet.

www.lawo.com

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren