Lawo veröffentlicht Radio-Software v6.6 mit Power Core EDGE-Lizenzpaket

Erweiterter Funktionskatalog sowie zusätzliche Optionen und Sicherheitsfunktionen

Mit Software-Version 6.6 bietet Lawo einen erweiterten Funktionskatalog sowie zusätzliche Optionen und Sicherheitsfunktionen für seine Radiomischpulte, RAVENNA/AES67-basierten Mixing Engines und die VisTool GUI-Builder-Software.

Quelle: Lawo

Einen wichtigen Teil der Radio-Software v6.6 stellt das neue Lizenzpaket für Lawos Power Core DSP Mix- und Routing-Engine dar: Power Core EDGE. Diese Lizenz bietet eine Einstiegskonfiguration, die speziell für den Einsatz als Audio-Gateway entwickelt wurde, wenn keine Steuerung der Mischoberfläche benötigt wird. Sie eignet sich für Installationen in Netzwerksteuerungs- (NOC) und Technikzentralen (TOC) mit einer hohen Anzahl Audiosignalen sowie für die Wandlung von zahlreichen Baseband-Signalen in einem AES67-Netzwerkumfeld.

Die Power Core EDGE-Lizenz unterstützt zwei MADI-Schnittstellen mit 128 Audiokanälen und bis zu 64 RAVENNA / AES67-Streams mit maximal 128 Kanälen. Enthalten sind außerdem eine 1.280 x 1.280 Routing-Matrix und rückseitige Steckplätze für 8 I/O-Karten. Power Core EDGE kann über die VisTool-Bedienoberfläche gesteuert werden, die bis zu 128 verknüpfbare Audio-PPMs und/oder Loudness-Meter am Bildschirm unterstützt. Auch die Steuerung über KSC-Bedieneinheiten und das Netzwerkprotokoll EMBER+ wird unterstützt.

Die Funktionserweiterungen für den Power Core umfassen:

  • Ein 8x8 GPIO-Zusatzpaket für die EDGE- und SAN-Lizenzen (Super Audio Node).
  • Ein Add-On mit 64 Mini-Mixern und wählbaren Talkback-Eingängen für die Lizenzen SAN, Console L, Console XL und MAX.
  • Eine Konferenz-Erweiterung (Mix-Minus) mit 64 Return-Feeds für die Lizenzen SAN, Console L, Console XL und MAX, sowie
  • Eine Loopback-Erweiterung für EDGE-, SAN-, L-, XL- und MAX-Lizenzen, die 128 Loopbacks pro freiem 8-Kanal-I/O-Steckplatz bietet.

www.lawo.com

 

 

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren