Dante-kompatibles Drahtlossystem von Sennheiser in Puerto Rico

TV-Sender WKAQ setzt auf neue Generation von Audio Equipment

In Zusammenarbeit mit Sennheiser richtet Puerto Ricos größter und ältester TV-Sender WKAQ, geführt von der Telemundo Group, ein flächendeckendes digitales Drahtlosmikrofonsystem ein. Mit der Installation des Dante-kompatiblen Sennheiser Digital 6000 Drahtlossystems und Netzwerkantennen in der gesamten Einrichtung setzt WKAQ auf eine neue Generation von Audio-Equipment.

Quelle: Sennheiser

Installiert und in Betrieb genommen, wurde das System von dem in San Juan ansässigen Audio Equipment-Anbieter AVL Group. Dank individueller Planung mit Sennheiser, ermöglicht das System nun eine nahtlose Abdeckung für Drahtlos-Mikrofone in allen acht TV-Studios des Gebäudes und den Outdoor-Produktionsbereichen.

“WKAQ wollte, dass die Show-Mitwirkenden in den Studios 1 bis 8 und auch auf den Wegen zwischen den Studios jederzeit perfekten Empfang mit Broadcast-Qualität haben” sagt Andrew Kornstein, Customer Development and Application Engineering Americas bei Sennheiser . „Es war eine sehr komplexe Aufgabe, die eine maßgeschneiderte Lösung erforderte.”

Alexander Rojas, AVL Group’s Vice President berichtet, dass WKAQ-TV sich wünschte, von jedem Kontrollraum aus auf jede beliebige Audioquelle zugreifen zu können. Dazu gehören auch die Mikrofone von On-Air Mitwirkenden, die sich manchmal von Studio zu Studio bewegen. Dank der weiträumigen Abdeckung aller Studios, Flure, der Lobby und den Outdoor-Bereichen muss nun niemand mehr dafür die Mikrofone wechseln. Rojas sagt: „Sie müssen dafür jetzt nicht mehr Mikrofone wechseln, weil es jetzt alles ein zusammenhängendes System ist.“

Mit dem neuen Sennheiser Drahtlossystem ist kein Kontrollraum mehr auf eine bestimmte Anzahl vorinstallierter drahtloser Mikrofonkanäle limitiert. Die digitale Lösung lässt das System frei nach oben skalieren, je nachdem ob die Produktion es verlangt. „Es ist jetzt nur eine Frage der Kanalzuweisung“, sagt Rojas.

Nach ersten Besuchen von Kornstein auf dem Gelände und Beratungen mit der AVL Group, übernahm Michel Morrisette, Customer Development and Application Engineering bei Sennheiser Montreal die Planung. Er entwickelte ein Ssystem, das den Ansprüchen von WKAQ gerecht wurde. Im Ganzen umfasst das Netzwerkantennensystem 20 Richtantennen Sennheiser A 2003-UHF und sechs Rundstrahlantennen A 1031-U. Ein Rack im Hauptflur verbindet das Antennensystem und die drahtlosen Mikrofonempfänger-Racks durch eine Reihe von Antennensplittern ASA 214, Antennenkombinierern ACA 3 und Breitband-Antennenverstärkern AB 3700. In den Racks sind außerdem benutzerdefinierte Connector-Panels untergebracht, die von Morrisette entworfen und gebaut wurden.

Es gibt drei drahtlose Mikrofonempfänger-Racks – eins in Studio 2, ein weiteres in Studio 3, sowie ein Rack in Studio 8. Diese Racks decken jeweils die benachbarten Studios 1, 4 und 5 ab. Studio 6 und 7, die sich einen Kontrollraum teilen, werden derzeit nicht genutzt. Die AVL Group habe insgesamt mehr als 2.000 Meter Kabel für das Projekt genutzt, berichtet Freddie A. Rojas, der das Post-Sales-Engineering- und das Abnahmeteam der Firma leitete.

Darüber hinaus versorgte die AVL Group WKAQ mit 22 digitalen 2-Kanalempfängern Sennheiser EM 6000 Dante und 14 Handsendern SKM 6000 plus Mikrofonkapseln MMD 945 mit Supernierencharakteristik. 32 Miniatur Clip-On Lavalier Mikrofone MKE 1 wurden verwendet mit 29 Taschensendern SK 6000 und drei Mini Bodypacks SK 6212. Das gesamte Equipment verwendet wiederaufladbare Batterien und Sennheisers Ladestation L6000.

https://de-de.sennheiser.com/





 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren