Media Broadcast erweitert Digitalradio-Sendernetz um neun weitere Standorte

Bundesweites DAB+ Netz im Kanal 5C umfasst zum Jahresende 149 Standorte

Das Sendernetz des ersten nationalen DAB+ Multiplex soll bis Ende 2020 um neun weitere Standorte ausgebaut werden. Durch die neuen Senderstandorte wird der Empfang in den jeweiligen Regionen sowohl innerhalb von Gebäuden als auch mobil nochmals deutlich verbessert. Insgesamt wird das bundesweite DAB+ Netz im Kanal 5C zum Jahresende dann 149 Standorte umfassen.

Quelle: Media Broadcast

Die aktuelle Planung sieht vor, dass bis zum Jahresende die Standorte Dillberg und Nennslingen (beide Bayern), Eisenhüttenstadt (Brandenburg), Wismar (Mecklenburg-Vorpommern), Hürtgenwald und Schöppingen (beide Nordrhein-Westfalen), Ahrweiler (Rheinland-Pfalz), Schneidlingen (Sachsen-Anhalt) und Erfurt (Thüringen) hinzukommen. Bereits im April 2020 gingen die Standorte Bad Belzig in Brandenburg sowie Neustadt/Unger und Chemnitz/Reichenhain in Sachsen in Betrieb.

Mit den neuen Standorten erhöht Media Broadcast die Reichweite des ersten nationalen DAB+ Multiplex auf 87 Prozent der Bevölkerung beim Empfang innerhalb von Gebäuden. Der mobile Empfang ist auf 96 der Fläche Deutschlands möglich, die Bundesautobahnen sind zu 99 Prozent versorgt. Im ersten nationalen DAB+ Multiplex sind 13 Programme zu empfangen, darunter vier Programme von Deutschlandradio und neun Programme privater Radiosender.

www.media-broadcast.com

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren