Italienischer Sender TV2000 setzt bei Upgrade auf Sony-Technologie

Neue Systemkameras, Bildmischer und IP Live-System-Manager

Das in Italien ansässige Rundfunk- und Fernsehnetz TV2000 hat Sony und den Systemintegrator Allyn mit dem Upgrade seiner technischen Ausrüstung beauftragt. TV2000 strahlt Programme der römisch-katholischen Kirche aus und will das Upgrade vor allem für neue Formate und TV-Produktionen nutzen.

Quelle: Sony

Unter anderem entschieden sich die Verantwortlichen von TV2000 für die Systemkameras HDC-3500, den Bildmischer XVS-6000 und den IP Live-System-Manager von Sony. Der Systemmanager steht für höchste Bildqualität, die UHD- und HDR-Workflows ermöglicht und mit erweiterten Funktionen wie Ferndiagnosen und Upgrades kombiniert.

In den Studios wurden insgesamt elf HDC-3500-Systemkameras und zwei XVS-6000-Bildmischer von Sony installiert. Das Netzwerk-, Tally- und Gerätemanagement wird durch den IP Live-System-Manager von Sony durchgeführt, einem auf offenen Standards basierenden Broadcast-Controller. Er unterstützt selbst die neuesten Standards wie NMOS IS-04 und IS-05, sodass die Kompatibilität mit anderen Technologien ebenso gewährleistet ist wie die Integration mit dem Magellan SDN Orchestrator (SDNO), einer praxiserprobten Softwaresteuerungs-schicht für hybride IP-Workflows von Imagine Communications, sowie mit Drittanbieter-Systemen. Die Steuer- und Überwachungsfunktionen des IP-Live-System Managers erlauben eine "reibungslose Implementierung", sodass der IP Live-Betrieb nicht aufwändiger sei als der SDI-Betrieb, heißt es bei Sony abschließend.

www.tv2000.it

www.sony.net

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren