IP-Zugriff auf KVM-Systeme: G&D stellt RemoteAccess-GATE vor

Ungeblockter Zugriff auf angeschlossene Rechner bis auf BIOS-Level

KVM-Systeme via LAN, WAN und dem Internet aus der Ferne remote zu bedienen, ermöglicht die neue Lösung RemoteAccess-GATE des KVM-Herstellers Guntermann & Drunck (G&D). Das RemoteAccess-GATE ist ein Stand-alone-Gerät, welches als Bindeglied zwischen KVM-System und der Netzwerk-Welt fungiert und einen weltweiten ungeblockten Zugriff auf die angeschlossenen Rechner bis auf BIOS-Level ermöglicht. Das RemoteAccess-GATE eröffnet somit völlig neue Wege für Remote-Operation von entfernten Standorten und verbessert so auch die Möglichkeit für IT-Support und Kollaboration zwischen Mitarbeitern.

Quelle: Guntermann & Drunck (G&D)

Mithilfe von Software- oder Web-Clients auf einem PC kann der Bediener über das Internet, WAN oder LAN eine sichere Verbindung mit dem RemoteAccess-GATE aufbauen. Hierüber erfolgt der Fernzugriff auf die KVM-Installation und die angeschlossenen Rechner. Der Hersteller bietet drei unterschiedliche Web-Clients zur Auswahl für ein bestmögliches Ergebnis.

Das RemoteAccess-GATE unterstützt 4K- und Ultra-HD-Auflösungen bei 30Hz mit einer 4:2:2-Abtastrate sowie auch HD-Auflösungen von bis zu 1920 x 1200 bei 60Hz mit einer 4:4:4-Farbtiefe. Das Stand-Alone-Gerät verwendet HDMI-Videosignale und embedded HDMI-Audio (digital). Für VGA, DVI, Mini DisplayPort und USB-C sind Adapter erhältlich. Mit Einsatz zusätzlicher Hardware können USB-Daten vom entfernten Arbeitsplatz über das RemoteAccess-GATE und die KVM-Installation auf den lokalen Rechner übertragen werden.

Das RemoteAccess-GATE stellt benutzerkonfigurierbare Bandbreiten bereit, um über das Internet, LAN oder WAN zu arbeiten und jederzeit IT-Support aus der Ferne zu ermöglichen. Über das Gerät kann eine Verbindung zu einem einzelnen entfernten Rechner oder das gesamte KVM-System aufgebaut werden. Zudem ermöglicht es bis zu acht Nutzern gleichzeitig den Zugriff. Die Konfiguration ist über HTML-Browser oder über die serielle Service-Schnittstelle möglich. Das neue RemoteAccess-GATE erfüllt höchste Anforderungen an Sicherheit und beinhaltet neben AES-Verschlüsselung auch IP-Zugriffskontrolle, Benutzer- und Gruppenberechtigungen, KVM-Sitzungsverschlüsselungen sowie weitere Sicherheitsfeatures.

www.gdsys.de

 

 

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren