Hochschule Darmstadt nutzt für Live-Übertragung Riedel-Technologie

MediorNet, Artist und Bolero im Einsatz für Erstsemester-Begrüßung

Erstmals hat die Hochschule Darmstadt (h_da) ihre traditionelle Begrüßungsveranstaltung für die Erstsemester auf dem Campus durch eine Live-Übertragung ersetzt – unterstützt von Riedels modernster Signalübertragungs- und Kommunikationstechnologie. Das interdisziplinäre Team von Studenten nutzte Riedels MediorNet, Artist und Bolero, um die Sendung an mehreren Standorten nach professionellen Standards zu produzieren.

Quelle: Riedel Communications

Die Hochschule erkannte in der Coronavirus-Pandemie die besondere Chance, ihren Broadcast-Studierenden erste praktische Erfahrungen in der Produktion von Live-Fernsehsendungen mit modernster Remote-Technik zu ermöglichen. Dank dezentraler, volldigitaler Workflows konnten die Studierenden Bild und Ton von mehreren verteilten Standorten aus produzieren. Aus der anfangs 14-köpfigen Gruppe entwickelte sich so im Laufe des Projekts eine interdisziplinäre Crew mit mehr als 60 Beteiligten.

Die Riedel MediorNet-Infrastruktur bestand aus sechs dezentralen MetroN Routern, vier Compact Stageboxen und zwei MicroN Medienverteilern, die mit der MicroN MultiViewer-App konfiguriert waren. Für die Teamkommunikation unterstützte ein Artist-64 Intercom Mainframe mit AES67-Karten insgesamt 20 Bolero Beltpacks. Ein mit der MediorNet Control App ausgestattetes RSP-2318 SmartPanel ermöglichte flexibles Routing und Kontrolle der Audio- und Videosignale im MediorNet-Netzwerk.

Mit der Riedel-Konfiguration konnte das Team eine komplexe Produktion mit fünf Hauptschauplätzen realisieren. Neben dem Hauptset in einem Café gab es ein Außenset, ein Set im Staatstheater Darmstadt, ein Zoom-Interview mit dem Diepburger Bürgermeister, sowie eine Ansprache des Präsidenten aus seinem Büro im 14. Stock, bei der Bolero im Standalone-Modus zum Einsatz kam.

www.riedel.net

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren