Prolight + Sound 2021 abgesagt - Nächste Ausgabe im April 2022

Digitale Austausch- und Contentformate in diesem Jahr

Die Messe Frankfurt hat die für April hybrid geplante Prolight + Sound vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie abgesagt. Die nächste Ausgabe der Messe soll nun vom 26. bis 29. April 2022 stattfinden.

Quelle: Messe Frankfurt Exhbition GmbH / Jochen Günther

Bereits im September des vergangenen Jahres hat die Messe Frankfurt gemeinsam mit den beteiligten Branchen entschieden, dass im ersten Quartal 2021 keine Messen auf dem Gelände am Heimatstandort stattfinden. In enger Absprache mit den Kunden müssen nun auch die für April und Mai geplanten internationalen Präsenzmessen Prolight + Sound, International Consumer Goods Show, Heimtextil, Techtextil und Texprocess aufgrund der aktuell veränderten Vorschriften und Reisebeschränkungen von den vorgesehenen Terminen weichen.

Eine Entspannung der Pandemiesituation sei aktuell nicht in Sicht. Es existiere faktisch ein Veranstaltungsverbot in Deutschland und auch die weiterhin bestehenden internationalen Reisebeschränkungen machten Messeplanungen für April und Mai 2021 derzeit unmöglich, heißt es in der Main-Metropole. „Die Corona-Pandemie ist momentan außerordentlich präsent und beeinflusst auch unsere Planungen. Die Erwartungen unserer Kunden hinsichtlich international ausgerichteter Messen im April und Mai können wir mit Blick auf die aktuelle Lage nicht erfüllen“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

"Für unser gesamtes Team, das unmittelbar nach der Absage der letztjährigen Veranstaltung in die Planungen für 2021 gestartet ist, ist dies eine große Enttäuschung", heißt es in einem Schreiben der Prolight + Sound-Verantwortlichen. "Dennoch möchten wir mit Ihnen hoffnungsvoll nach vorn blicken: Trotz all dieser Entwicklungen werden wir Ihnen sowohl am ursprünglich geplanten ersten Messetag, 13. April 2021 als auch an weiteren Terminen im Laufe des Jahres unter der Marke Prolight + Sound neue digitale Austausch- und Contentformate anbieten. Und eins ist auch klar: Die Lust auf Events und Entertainment wird nach Monaten des Shutdowns so groß sein wie selten zuvor. Genauso wie das Interesse an persönlichen Begegnungen."

https://pls.messefrankfurt.com/

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren