Sky und Vodafone nutzen bei 5G-Testübertragung IP-Lösung von LiveU

Neuartige Network-Slicing-Funktion erprobt

Die IP-Videotechnologie von LiveU bildete die Grundlage für einen 5G-Test, den Sky Deutschland gemeinsam mit Vodafone bei einem Fußball-Spiel der zweiten Bundesliga durchgeführt hat. Die Unternehmen erprobten dabei die drahtlose Übertragung per 5G-Netz mit mehreren Kameras. In dem Praxiseinsatz wurden die erweiterten Möglichkeiten deutlich, die der neue Mobilfunkstandard eröffnet in der Live-Berichterstattung ermöglicht.

Quelle: Sky Deutschland

Der Testlauf habe zudem die Leistungsfähigkeit des 5G Network Slicing demonstriert, das eine garantierte Bandbreite sicherstellt, heißt es. Umgesetzt wurde der Test bei einem Spiel der zweiten Fußball-Bundesliga zwischen Fortuna Düsseldorf und VSL Osnabrück, das in der Arena in Düsseldorf stattfand. Das Projekt wurde von netorium, dem offiziellen LiveU Partner in Deutschland, gemanagt und unterstützt.

Die 5G-Pilotproduktion bestätigte, wie die mobile LiveU Technologie im Einsatz bei großen Sport-Events funktioniert. Durch die kabellose Lösung konnte sich das Kamerapersonal frei bewegen, was verglichen mit traditionellen Übertragungsverfahren in kürzeren Vorlaufzeiten und dynamischeren Aufnahmen resultiert. Vor allem im Bereich Fan-Engagement würden sich so besonders innovative Konzepte realisieren lassen, heißt es. Bei dem Test wurde auch die neuartige, vom 5G-Netz unterstützte Network-Slicing-Funktion erprobt. Sie soll eine hohe Sendesicherheit gewährleisten. Bei der Testproduktion kam die LU800 zum Einsatz, das neueste Sendegerät von LiveU, sowie zwei Smartphones mit der LU-Smart App von LiveU.

Die Network-Slicing-Technologie, die mit dem 5G-Netzwerk verfügbar wird, kam in dem Pionierprojekt von Sky Deutschland zum Einsatz, um maximale Stabilität und Geschwindigkeit sicherzustellen. Network Slicing erlaubt es Mobilfunkbetreibern, ihre Netze zu segmentieren und für bestimmte Anwendungsfälle zu optimieren. Die Architektur und Beschaffenheit des Netzwerks werden dabei flexibel auf die verschiedenen Anforderungen angepasst und die Bandbreite dynamisch zugeordnet. Diese Funktion ist vor allem für stark bevölkerte Orte wie etwa für Fußballstadien nützlich, wo viele User auf das gleiche Netz zugreifen.

www.liveu.tv

www.sky.de

www.vodafone.de

 

 

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren