Akustische Qualitätssicherung mit KI: Neue Software von Fraunhofer IDMT

Framework IDMT-ISAAC liefert KI-basierte Audioanalyse-Werkzeuge

Mit der Software "IDMT-ISAAC" stellt das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau eine neue Lösung für die akustische Qualitätssicherung mittels Künstlicher Intelligenz (KI) vor.

Das neue Software-Framework IDMT-ISAAC des Fraunhofer IDMT liefert KI-basierte Audioanalyse-Werkzeuge, welche auch von Anwendern ohne KI-Expertenwissen genutzt werden können.

Quelle: istock.com/Byjeng, istock.com/TIMETOFOCUS

An Modelle der Künstlichen Intelligenz trauen sich viele Unternehmen nicht heran, schließlich können diese schnell unübersichtlich werden. Damit lassen sie jedoch viel Potenzial für die Qualitätskontrolle brach liegen. Die neue Software IDMT-ISAAC ermöglicht es nun auch Anwendern ohne KI-Expertenwissen, von Künstlicher Intelligenz zu profitieren. Auf der Hannover-Messe vom 12. bis 16. April 2021 wird IDMT-ISAAC präsentiert.

Künstliche Intelligenz bietet viel Potenzial, etwa in der Qualitätskontrolle produzierender Betriebe. Doch ist das Trainieren der KI-Modelle schwierig und erfordert mathematisches Wissen, schließlich gibt es unzählige Parameter, die in eine solche Analyse fließen können. Die Einstiegshürden sind daher hoch – kleine und mittelständische Unternehmen, die nicht über eine eigene Entwicklungsabteilung verfügen, schrecken oft vor KI-Anwendungen zurück. Auch im laufenden Betrieb ist Expertise gefragt: Ist ein KI-Algorithmus angelernt und wird dann das Produktdesign oder die Geometrie des Bauteils leicht geändert, erkennt der Algorithmus dies zunächst als Fehler. Die KI muss in diesem Fall neu trainiert werden.

Die Software "IDMT-ISAAC" des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau hilft Anwendern ohne KI-Expertenwissen dabei, diese Hürden zu überwinden. IDMT-ISAAC steht dabei für Industrial Sound Analysis for Automated Quality Control.

Die Fraunhofer-Forscherinnen und -Forscher stellen das Software-Framework IDMT-ISAAC am 13. April 2021 um 11.30 Uhr in einem Livestream mit Experteninterviews und Demonstrationen vor.

www.idmt.fraunhofer.de

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren