Italienische Verleihfirma "BH" nimmt neue Lawo-Audiomischpulte in Betrieb

mc²36 unterstützt nativ SMPTE ST2110-30, AES67 und RAVENNA und bietet I/O-Kapazität von 864 Kanälen

Die italienische Verleihfirma „BH“ ist das weltweit erste Unternehmen, das mit zwei Lawo mc²36 (MKII) in die All-in-One Audioproduktionspulte der neuen Generation investiert hat. BH, spezialisiert auf Produktionen klassischer und zeitgenössischer Musik sowie Jazz, hat seine beiden neuen mc²36-Pulte im April 2021 am Lawo-Hauptsitz in Rastatt in Empfang genommen und sie für den Einsatz bei den bedeutendsten Musikfestivals in Italien vorbereitet.

Quelle: Lawo

BH liefert und betreut das Sound-Equipment für das prestigeträchtige Ravenna Festival und setzt seit Jahren Lawo Mischsysteme zusammen mit der Soundscape Immersive Live Audio Technologie von d&b audiotechnik ein. Massimo Carli von BH, der das Setup für das Ravenna Festival betreut, erklärt: „BH hatte schon immer den Ehrgeiz, das bestmögliche Hörerlebnis mit der fortschrittlichsten Technologie auf dem Markt zu liefern. Nachdem wir die Lawo-Pulte und Mischpulte anderer Hersteller einem strengen Auswahlverfahren unterzogen hatten, entschieden wir uns für Lawo und arbeiten seit 2015 mit mc²36-Pulten.“

Das mc²36 unterstützt nativ SMPTE ST2110-30, AES67 und RAVENNA und bietet eine I/O-Kapazität von 864 Kanälen inklusive Local I/O-Konnektivität. Für die Bedienung und Visualisierung verfügt die Konsole über Button-Glow, berührungsempfindliche Drehregler, farbige TFT-Kanalzug-Displays, LiveView-Video-Thumbnails und Full-HD-Touchscreen-Bedienung.

www.lawo.com

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren