Qvest Media realisiert technisches Design für Outernet-Backbone

360-Grad-Bildschirmfläche mit 16k Auflösung

Outernet, ein globales Netzwerk von immersiven Medien- und Kulturbezirken, wird in diesem Herbst in London eröffnet. Für das technische Design des großflächigen und medienübergreifenden Backbones an allen Veranstaltungsorten sowie das Lieferantenmanagement und die Integration zeichnet Qvest Media verantwortlich. Das weltweit erste öffentliche Atrium seiner Art mit dem Namen Now Building enthält eine riesige digitale Leinwand: eine vier Stockwerke hohe, vom Boden bis zur Decke reichende 360-Grad-Bildschirmfläche mit 16k Auflösung – die fortschrittlichste ihrer Art.

Quelle: Qvest Media / Outernet Global Limited

Im pulsierenden Londoner West End, direkt neben der neuen Crossrail-Station Tottenham Court Road, entsteht derzeit der erste Event Space von Outernet. Weitere Veranstaltungsorte sollen in Großstädten auf der ganzen Welt an stark frequentierten Standorten wie New York, L. A., in Asien und Europa folgen. Outernet London bietet mit seinen Veranstaltungsräumen eine facettenreiche Mischung aus Erlebniswelt, Entertainment, Shopping, Büroeinheiten sowie Boutique- und First-Class-Hotels und Restaurants. Einer der Publikumsmagneten des Outernet London wird ein immersiver LED-Raum mit 16K-Auflösung sein, der mit seiner Höhe von fast zehn Metern der bisher größte seiner Art weltweit ist. Weitere Highlights sind ein unterirdisches Live-Auditorium für bis zu 2.000 Besucher, Live-Studios und ein mit Augmented und Virtual Reality ausgestattetes Veranstaltungszentrum.

Als hauptverantwortlicher System Integrator ist Qvest Media für das gesamte Design und die Implementierung des Betriebs- und Datenzentrums von Outernet sowie dessen technologische Vernetzung verantwortlich. Im Rechenzentrum laufen die Fäden der verschiedenen Veranstaltungsorte auf dem 250.000 Quadratmeter großen Areal zusammen. Der Auftrag umfasst die Planung, den Bau, die Integration und das Projektmanagement der technischen Infrastruktur sowie die Koordination von Installation, Tests und Inbetriebnahme der verschiedenen Projekt Streams. Kernbestandteil des Rechenzentrums ist eine Produktionsanlage mit Content Scheduling, Automatisierungssteuerung und Echtzeit-Playback, LED-Monitoring-Wänden sowie immersiver L-Acoustics L-Isa-Audioverarbeitung. Qvest Media integriert darüber hinaus ein funktionsübergreifendes Rechenzentrum (CAR).

Die enge Zusammenarbeit zwischen Outernet und Qvest Media findet in drei aufeinanderfolgenden Phasen statt. In Phase eins und zwei werden in enger Abstimmung die High-Level- und Detail-Designs für die technologische Infrastruktur entwickelt. In Phase drei wird das Projekt mit der Lieferung und Integration der technischen Ausrüstung für das zentrale Rechenzentrum umgesetzt. Ergänzt werden die Arbeiten durch intensive Tests sowie Training und Support für das Betriebspersonal von Outernet London.

www.qvestmedia.com

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren