VTFF-Geschäftsführerin Christine Grieb geht zum Jahresende von Bord

Nach 15 Jahren verlässt Geschäftsführerin Christine Grieb den Verband Technischer Betriebe für Film und Fernsehen e.V. (VTFF) zum Jahresende, teilt der Verband mit.

Christine Grieb

Quelle: Verband Technischer Betriebe für Film und Fernsehen e.V.

Christine Grieb übernahm 2007 die Leitung der Geschäftsstelle des VTFF sowie dessen Kommunikation und wurde 2010 zur Geschäftsführerin ernannt. Seitdem habe sie maßgeblich die Themen und die Strategie des Verbandes geprägt und die erfolgreiche Transformation des VTFF von einem traditionsreichen Tarifverband zu einem modernen Netzwerk und Sprachrohr mit diversifizierter Struktur sowie umfangreichen Service- und Leistungsangeboten erreicht. heißt es. Gleichzeitig konnte der VTFF unter ihrer Führung seine Mitgliederzahlen mehr als verdoppeln.

Christine Grieb stärkte das Image, die Bekanntheit und die politische Positionierung des VTFF in der Branche, indem sie sich u.a. für eine innovative, technikfreundliche Filmförderung, für die Digitalisierung des Filmerbes, für Nachhaltigkeit, faire Wettbewerbsbedingungen und für transparente Produktionsstandards einsetzte. Verbandsintern etablierte sie vielfältige Aktivitäten für die Mitglieder und förderte maßgeblich den Schulterschluss in der Branche.

www.vtff.de

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren