Produktionsfirma Cinevideo setzt in 4K-Ü-Wagen auf Lawo-Steuerungssystem

Systemintegrator ARET installiert VSM Broadcast Control System

Cinevideo, eine der größten Produktionsfirmen Italiens mit Sitz in Pescara, nutzt für seinen neuen 4K-Ü-Wagen das VSM Broadcast Control System von Lawo als übergeordnetes Steuerungssystem. Der auf 12G-SDI-Technologie basierende Ü-Wagen, ausgestattet mit 20 Kameras, besitzt als weitere Lawo-Komponenten mehrere VSM-Software- und Hardware-Bedienpanels sowie diverse GPIO-Einheiten. Projektmanagement, Installation und Inbetriebnahme verantwortete der italienische Systemintegrator ARET Video & Audio Engineering. ARET betreute bereits mehrere Projekte von Cinevideo, einem langjährigen Nutzer von VSM.

Quelle: Lawo

Der neue, „Waves 12G“ genannte Ü-Wagen, wurde in Bezug auf Layout und Konfiguration wie der „Dolphin 7.0“ konzipiert. Damit hat Cinevideo gleich zwei UHD HDR-Ü-Wagen für seine  Produktionen im Einsatz. ARET Video- und Audio-Engineering leitete sowohl den Bau als auch die Systemintegration des „Waves 12G“. Das Fahrzeug ist so konzipiert, dass es auf allen Ebenen – Audio, Video und Intercom – sein Potential mit dem „Dolphin 7.0“ vereinen kann. Die kombinierte Leistungsfähigkeit der beiden Ü-Wagen ermöglicht auch Produktionen, für die zwei Hauptregien und zwei Backups benötigt werden.

Der „Waves 12G“ – 14 m lang und getragen von drei Achsen – bietet mit seinen zwei Auszügen im Betriebszustand eine Arbeitsfläche von etwa 60 m². Um zeitgleich mehrere Veranstaltungen zu produzieren, verfügt er über drei separate Eingänge für die Bereiche Technik und Hauptproduktion sowie zu einem zusätzlichen Produktionsbereich.

www.lawo.com

www.cinevideo.it

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren