Thüringer Mediensymposium 2021: FKTG veröffentlicht Vortragsliste

„Netzwerke + KI für die Medienproduktion – Status und Ausblick“ am 11. und 12. November 2021 in Erfurt

Die FKTG hat eine Vortragsliste zum Thüringer Mediensymposium veröffentlicht, das vom 11. bis 12. November 2021 wieder als Präsenzveranstaltung in Erfurt im Kindermedienzentrum stattfindet. Unter dem Motto: „Netzwerke + KI für die Medienproduktion – Status und Ausblick“ haben die FKTG-Regionalgruppenleiter Prof. Hans-Peter Schade und Klaus Sandig ein umfangreiches Programm zusammengestellt.

In Erfurt findet das Thüringer Mediensymposium mit dem Schwerpunkt „Netzwerke + KI für die Medienproduktion – Status und Ausblick“ am 11. und 12. November 2021 statt.

Quelle: Photo by Mark Fuller on Unsplash

Wie in der Vergangenheit werde das Thüringer Mediensymposium auch in diesem Jahr an zwei halben Tagen stattfinden, am 11. November 2021 um 13:00 Uhr beginnen und am 12. November 2021 um 13:30 Uhr enden, teilt die FKTG mit. Es bietet sich deshalb an, bei einem Get-Together am Abend des 11.11.2021 die gute Gelegenheit zum „Netzwerken“ zu nutzen.

Die für das Land Thüringen und für die Stadt Erfurt geltenden Hygieneregeln müssen selbstverständlich eingehalten werden. "Wir gehen derzeit davon aus, dass die 3G-Regel (genesen, geimpft, getestet) mit Präsenznachweis für eine Teilnahme gelten werden. Kurzfristige Änderungen sind aber möglich", heißt es weiter. Eine Hybridveranstaltung mit Online-Teilnahme sei derzeit nicht geplant, werde aber bei einer Verschlechterung der Inzidenzlage in Erwägung gezogen. "Auf das persönliche Treffen freuen sich die FKTG Regionalgruppe, sowie der Vorstand und die Geschäftsführung", teilt der Verein mit.

Themen:

  1. IP-Strukturen in der Medienproduktion
    Virtualisierungskonzepte - Wie müssen die zukünftigen Workflows aussehen, damit ein Mehrwert entsteht? [Remote-Produktion, Cloud-Anwendungen]
    Wie erfolgt das Management von IP-Strukturen durch Orchestrationssysteme?
    Welche Migrationskonzepte sind derzeit sinnvoll?
    Welche Erfahrungen gibt es beim Monitoring, Controlling und in der Messtechnik?
    Applikationsbeispiele, Erfahrungsberichte?
  2. 5G – Strukturen in der Medienproduktion – Möglichkeiten und Grenzen
  3. KI-Algorithmen in der Medienproduktion
    Welche Anwendungen gibt es im Medienbereich bereits und wie bewähren sie sich?
    Für welche Anwendungsbereiche werden Entwicklungen erwartet?

Vortragsliste (Änderungen vorbehalten)

  • WAN vs. LAN – ST2110 und SRT in Studioproduktion und Außenübertragung; Referent: Fabian Röttcher; MCI
  • IP-Infrastrukturen im Rundfunk – Fluch oder Segen für den Produktionsalltag; Referent: Axel Kern; Lawo
  • Live IP im Bayerischen Rundfunk; Referenten: Anna-Maria Daschner, Jan Heidtmann; BR
  • Projektvorstellung WELT N24 - Neubau; Referent: Norman Tettenborn; Qvest
  • Die IP-Welt startet schon mit 19,4 Gramm – Skalierbare ST-2110 Lösungen, Referent: Lars Höhmann; Riedel
  • Mandatsgebundene Ressourcenverteilung in IP-basierten Produktionsnetzwerken; Referenten: Justus Künanz, Stefan Hofmann; Panasonic
  • IP-Projekte im ZDF! Übergreifende Vernetzung?; Referentin: Christiane Janusch; ZDF
  • ST2110 und die Cloud – Welche Brücken müssen für künftige hybride Infrastrukturen gebaut werden?; Referentin: Larissa Görner; Grass Valley
  • Konzepte zu Virtualisierung von Broadcastfunktionen; Referent: Andreas Lautenschläger; Netorium
  • 5G Campusnetze; Referent: Daniel Wolbers; Media Broadcast
  • Maschinelles Lernen in redaktionellen Prozessen; Referentin: Natalie Widmann; IDA
  • Audiomanipulationserkennung und ‚Herkunftsanalyse‘ als Werkzeuge für die Content-Verifizierung; Referent: Patrick Aichroth; Fraunhofer IDMT    
  • Künstliche Intelligenz im WDR- Handlungsfelder, Initiativen, Anwendungen; Referent: Dirk Maroni; WDR    
  • AI Service Exchange – The next big thing?!; Referent: Robin Ribback; Swiss TXT
  • Individualisierte KI; Referent: Christian Hirth; DEEPVA

www.fktg.org/node/15702

www.fktg.org

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren