MPEG-H: Sony lizenziert Audio-Decoder-Software von Fraunhofer

Unternehmen tritt MPEG-H-Trademark-Programm bei

Sony hat die Decoder-Software MPEG-H 3D Audio Baseline Profile von Fraunhofer lizenziert und ist dem MPEG-H Trademark Programm beigetreten, teilt Fraunhofer IIS, Hauptentwickler des Standards MPEG-H Audio, mit.

Als "Audiosystem der nächsten Generation" soll MPEG-H 3D Audio für ein immersives Klangerlebnis bei Streaming- und TV-Diensten sorgen. Auch in Rundfunkstandards wie ATSC 3.0 und Digital Video Broadcasting (DVB) ist MPEG-H 3D Audio spezifiziert und seit Mai 2017 als Teil von Südkoreas terrestrischem UHDTV-Dienst auf Sendung. Darüber hinaus wurde MPEG-H 3D Audio zur Verbesserung des ISDB-Tb-Übertragungssystems in Brasilien und für den Entwurf des 3D-Audio-TV-Standards in China ausgewählt, der 2018 bereits erfolgreich evaluiert und getestet wurde. Mehrere große Sportereignisse und Musiksendungen wurden mit MPEG-H 3D Audio in vielen europäischen Ländern übertragen, deren digitale Fernsehsysteme auf DVB basieren.

Das MPEG-H 3D Audio Baseline Profile ist auf die Anforderungen der nächsten Generation von Rundfunk, Streaming und hochwertiger immersiver Musikübertragung zugeschnitten. EAls Teilmenge des MPEG-H 3D Audio Low Complexity Profiles ermöglicht das Baseline Profile Interoperabilität mit Geräten, die dieses spezielle Profil unterstützen, und reduziert gleichzeitig den Implementierungs- und Testaufwand.

Sonys 360 Reality Audio Ökosystem ermöglicht ein neues immersives Musikerlebnis. Die objektbasierte 360 Spatial Sound-Technologie von Sony basiert auf MPEG-H Audio und kann daher auf allen Abspielgeräten, die einen MPEG-H Audio Baseline Profile Decoder besitzen, genutz werden. Einzelne Klangobjekte wie Gesang, Chor, Klavier, Gitarre, Bass und Geräusche des Live-Publikums können in einem sphärischen 360°-Klangfeld platziert werden, was Künstlerinnen und Künstlern ganz neue Möglichkeiten bietet, ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen.

Sony ist zusätzlich dem von Fraunhofer verwalteten MPEG-H Audio System Trademark Programm als lizenzierter Decoder-Anbieter beigetreten, um Herstellern von Unterhaltungselektronik geprüfte Komponenten anbieten zu können. Das Programm zeigt Konsumenten, dass die MPEG-H-Produkte verifiziert wurden, miteinander funktionieren und alle notwendigen MPEG-H-Audio-Funktionen unterstützen.

www.iis.fraunhofer.de

www.sony.com

 

 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren