"PORTAL.clip": Frontend-Lösung für AWS mit neuem Namen

LOGIC media solutions gibt einer seiner Frontend-Lösungen für AWS einen neuen Namen: PORTAL.vod wird zu PORTAL.clip. Unter dem Dach des PORTA-Frameworks bietet LOGIC mit PORTAL Technology Frontends und Workflows für cloudbasierte Medienworkflows auf AWS an. PORTAL.clip ist Teil einer ganzen Suite von Frontends für AWS und ist bereits bei Kunden im Einsatz.

Quelle: LOGIC media solutions

Mit der Namensänderung unterstreicht LOGIC die erweiterte Funktionalität von PORTAL.clip. Das Frontend ermöglicht es, aus multiplen Livestreams Highlight-Clips zu erstellen und diese dem System für die weitere Bearbeitung in z.B. NLE-Systemen, Social Media oder auch weiterhin Video-on-Demand Plattformen zur Verfügung zu stellen. Durch eine Integration über eine PORTAL.λ Bridge zu PORTAL.convert, können User den Highlight Clips auch Grafiken, Opener oder Closer hinzufügen, die durch einen Admin definiert werden.

Mit dem Modul PORTAL.clip können User in einem Ringspeicher Markierungen setzen, den Timecode darstellen und Assets für die weitere Verarbeitung betiteln und exportieren. Mit PORTAL.clip erweitert LOGIC den Funktionsumfang von PORTAL Technology, mit dem sich komplexe Medienworkflows in den AWS Services unter Benutzung einer intuitiven und einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche realisieren können. PORTAL.clip wurde unter anderem von ClipMyHorse.tv zur Produktion der Reit-EM 2021 genutzt (FKT berichtete).

www.logic.tv/portal

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren