Kölner Produzent MMC Movies eröffnet Büro in Los Angeles

Carolin Springborn übernimmt Leitung der Auslandsdependance

Der Kölner Film- und Serienproduzent MMC Movies expandiert in die USA und eröffnet eine erste Auslandsdependance in Los Angeles. Der neue Standort liegt zentral im „Hollywood Media District“, nur wenige Fußminuten von den Büros von Netflix und Viacom CBS sowie dem Paramount-, Sunset & Red Studios entfernt.

Quelle: MMC Movies

„Wir freuen uns sehr über die Eröffnung des L.A.-Office und unterstreichen damit unsere strategische Ausrichtung nach vorne. Wir werden die MMC Movies breiter ausrichten und planen, künftig mehr internationale Produktionen zu realisieren. Nicht zuletzt durch die Filmstiftung NRW haben wir hier in Köln einen attraktiven Produktionsstandort mit höchsten internationalen Standards und vielfältigen Fördermöglichkeiten“, sagt Jens Wolf, CEO der MMC Group.

Carolin Springborn wird die Leitung des Standorts L.A. übernehmen und künftig direkt von der amerikanischen Westküste an Bastie Griese, Geschäftsführer der MMC Movies, berichten. Die 24-Jährige ist ein MMC-Eigengewächs und arbeitet bereits seit knapp fünf Jahren für den Kölner Produzenten, zuletzt als Junior Producer. „Ich freue mich sehr über diese einmalige Chance, die MMC in Los Angeles vertreten zu können. Für mich geht es jetzt darum, ein möglichst breites Netzwerk zu Produzenten, Verleihern und Studios aufzubauen. Unser Ziel ist es, internationale Produktionen in unsere Studios nach Köln zu holen“, so Springborn. „Der Aufbau unseres neuen Standorts trägt schon jetzt erste Früchte. Bereits im kommenden Jahr wird ein namhafter amerikanischer Streaming-Anbieter eine High-End Serie in unseren Kölner MMC Studios produzieren. Darauf freuen wir uns sehr”, ergänzt Bastie Griese.

www.mmc.de

 

 

Anzeige

Die Power der KI-basierten Inhaltssuche in OpenMedia

Newsroom-Redakteure müssen heute mit engeren Deadlines, mehr Ausspielkanälen und vielen zusätzlichen Aufgaben zurechtkommen. Das Erstellen und Anpassen von Beiträgen für die lineare und nicht-lineare Verbreitung erfordert, die Menge verfügbarer Inhalte und Informationen effizient durchsuchen zu können.

In unserem rund einstündigen, kompakten Webinar am 27. Januar 2022 ab 11 Uhr erfahren Sie von uns und den Newsroom-Experten von OpenMedia/CGI mehr über die Wiederverwendung von Archivinhalten, die bessere Auswertung von Agentumeldungen in Echtzeit und die effektivere Überwachung von Social Media-Feeds mit Hilfe unseres KI-Tools Smart Media Engine.

Die Anmeldung ist kostenlos – wir freuen uns auf Sie!

www.us.cgi.com

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren