SWISS TXT mit neuem Video zu aktuellen Forschungsprojekten

Einblicke in Helios, MediaVerse, 5G-Mediahub, Content4All und Easier

Ein neues Video von SWISS TXT gibt Einblicke in die aktuellen Forschungsprojekte der Tochter und Multimedia-Kompetenzzentrum der SRG SSR. Das Forschungsunternehmen ist eigenen Angaben zufolge seit Jahren stark in europäische Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den Bereichen der Kernkompetenzen DMO (Digital Media Operation) und Barrierefreiheit (Accessibility) eingebunden.

Dabei fokussiere man sich auf die angewandte Forschung. Das bedeutet, die neuartigen Technologien sollen nicht nur erforscht, sondern in reale Services integriert werden (man spricht auch von Produktifizierung). "Wir sind ein Teil der europaweit vernetzten Forschungspartnerschaften und koordinieren uns mit anderen Fernsehsendern, Universitäten und Technologie-Anbietern", heißt es in einer Mitteilung.

Das Team, unter der Leitung von Robin Ribback, akquiriert und begleitet nationale und europäische Forschungsprojekte und stimmt sich eng mit den Strategieabteilungen der SRG ab.

Zur Positionierung und Veranschaulichung der aktuellsten Forschungsprojekte hat das Unternehmen ein Imagevideo realisiert, welches allen Interessenten einen kurzen Überblick vermittelt.

Es handelt sich dabei um folgende Projekte, die eine Laufdauer von zwei bis fünf Jahren haben:

  • Helios: Bürger-Journalismus und Social Media-Plattform auf Basis von Blockchain-Technologie
  • MediaVerse: Gestaltung des Service Public durch Entwickler-APIs und gemeinsame Nutzung von Media Assets.
  • 5G-Mediahub: 5G-basierte Verteilung von Medieninhalten bei Broadcastern. 8K-Videowierdegabe und Live-Streaming auf mobilen Geräten.
  • Content4All: Vollautomatisierte Gebärdensprache mit «Realataren» für Broadcaster. Gewinner-Projekt des NAB Innovation Award 2020.
  • Easier: Vollautomatisiertes Übersetzungs- und Kommunikationssystem für Gebärdensprache. Zur barrierefreien Kommunikation zwischen gehörlosen und hörenden Menschen in Unternehmen.

www.swisstxt.ch

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren