DHD.audio mit neuem Mischpult und neuen Core-Prozessoren auf Hamburg Open

Der Audiospezialist DHD.audio stellt auf der Hamburg Open (Stand 107 in Halle H) ein neues, platzsparendes Desktop-Mischpult, neue Core-Prozessoren, die für IP-Gerätesteuerung und Audio-over-IP optimiert sind, sowie die neueste Firmware 10 vor.

Quelle: DHD.audio

Das neue DX2 von DHD ist ein voll ausgestattetes Desktop-Mischpult, das überall eingesetzt werden kann, selbst dort wo wenig Platz zur Verfügung steht, z. B. in Nachrichtenredaktionen, Podcast-Studios, Voiceover-Kabinen und an Videoschnittplätzen. Es bietet die gleichen unterstützenden Mischfunktionen wie alle anderen DHD-Mischpulte, einschließlich motorisierter Fader, Automix und Auto-Level-Gain, und ist für die einfache Integration mit DHD-Cores konzipiert, um ein komplettes System zu bilden. Das DX2 ist kompatibel mit allen aktuellen DHD-Cores der zweiten Generation, die mit der Firmware 10 arbeiten. Das Pult mit vier Fadern ist mit einer optionalen Sechs-Fader-Einheit erweiterbar. Eine 3,5-mm-Ausgangsbuchse an der Rückseite dient gleichzeitig als Eingang, an den ein Smartphone für Live-Telefoninterviews angeschlossen werden kann.

Auf der Hamburg Open 2022 werden auch die neuesten DHD-Cores für die Audioproduktion zu sehen sein. DHD-Cores integrieren Elemente wie Bedienoberflächen, Routing und Schnittstellen für externe Geräte in ein eigenständiges oder verteiltes System. Die neuen XC3- und XD3-Cores bieten volle Unterstützung für standortinterne und standortübergreifende IP-basierte Gerätesteuerung und Audio-over-IP-Signalverteilung. Außerdem unterstützen sie automatisierte Workflows und Produktvirtualisierung.

Der DHD XC3 IP Core ist für den Einsatz in On-Air-Studios konzipiert. Er besteht aus zwei Dual-Core DSP-Modulen, die in einem kompakten 1HE-Gehäuse untergebracht sind. Gemeinsam unterstützen sie bis zu 48 Stereofader, 72 Stereobusse und 16 Kanäle AES67 IP-Audio. IPx-Erweiterungsmodule können hinzugefügt werden, um 128 Kanäle AES67/Ravenna IP-Audio in/out und bis zu 512 Dante-Kanäle zu unterstützen. Ein weiteres Modul, der neue XC3 Concentrator, ermöglicht die einfache Verbindung mehrerer DHD IPx-Module, Bedienoberflächen und I/O-Module.

Der neue XD3 von DHD ist ein IP-Core für den Einsatz in großen Misch- und Routingsystemen. Er unterstützt anspruchsvolle Netzwerkanwendungen wie z. B. DHD Web Apps. Der XD3 IP Core ermöglicht eine redundante Konfiguration und das Hinzufügen eines optionalen Router-Moduls. Die Kombination aus XD3-Router und IP-Core unterstützt bis zu 96 Stereofader, 126 Stereobusse und 24 Gigabit-Ethernet-Audio-Ports.

Ebenfalls stellt DHD den erweiterten Funktionsumfang der neuen Firmware 10 vor. Dazu gehören verbesserte Sicherheits- und Verwaltungsfunktionen, einheitliche Benutzerverwaltung durch Web-Apps, erweitertes Fader- und Bus-Handling sowie Verbesserungen der DHD Toolbox Konfigurationssoftware.

www.dhd-audio.com

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren