"Filmdatabox": Transfermedia mit neuer Backup-Lösung

Transfermedia hat mit der Filmdatabox (FDX) ein integriertes, automatisiertes Backup-System für die Arbeit auf dem Filmset vorgestellt. Die FDX-Box automatisiert Backup-Prozesse, transkodiert die Filmdaten und lädt sie zum Sichten oder für den Schnitt in die Cloud, teilt das Unternehmen mit.

Das integrierte Hardware- und Software-Konzept erzeugt bis zu vier Backups parallel, wandelt gängige professionelle Videoformate direkt am Set in schnitt- und onlinefähige Transcodes und lädt diese wenn gewünscht zu Zielen wie FTP, Frame.io, dropbox oder die eigene FDX-Cloud.

Gearbeitet werden kann mit vielen Codecs gängiger ARRI Sony Red Canon- und Blackmagic-Kameras, welche über die insgesamt neun USB 3.0-Eingänge direkt mit dem Gerät verbunden werden können. Bei der Hardware setzt man auf einen INTEL NUC mit einem i7-Prozessor von Intel mit 3.1 GHz.

www.transfermedia.de

www.filmdatabox.com

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren