Online-Seminar zu Bildverarbeitung in professionellen Kamerasystemen

Media Event der TU-Ilmenau in Kooperation mit FKTG am 8. Februar 2022

Unter dem Titel "Bildverarbeitung in professionellen Kamerasystemen: Herausforderungen heute und in Zukunft" findet am 8. Februar 2022 ein Media Event der TU Ilmenau in Kooperation mit der FKTG statt. Referentin ist Dr. Tamara Seybold, technische Leitung Image Science / ARRI; die Moderation verantwortet Prof.-Dr. Alexander Raake, TU Ilmenau.

Quelle: FKTG

Zu den heutigen und zukünftigen Trends bei Kamerasystemen gehören ein höherer Dynamikbereich, höhere Bildraten und eine höhere Pixelanzahl und Bittiefe. Doch welche Trends machen wirklich einen Unterschied in der Bildqualität aus? Und welche Herausforderungen müssen bei diesen Trends in der Bildverarbeitung bewältigt werden?

Nach einer Einführung in digitalen Filmkameras konzentriert sich der Vortrag auf die Herausforderungen der Bildverarbeitung für Kamerasysteme und die besonderen Tücken der Bildverarbeitung und Bildqualität, die in der Welt der professionellen digitalen Filmkameras zu bewältigen sind. Trends wie hohe Auflösung, hoher Dynamikbereich und hohe Bildraten werden diskutiert und es wird erörtert, wie sie die Möglichkeiten und Grenzen der Bildverarbeitung in einem Filmkamerasystem beeinflussen.

ARRI ist Entwickler und Hersteller von Kamera- und Beleuchtungssystemen sowie Systemlösungen für die Film-, Broadcast- und Medienindustrie mit einem weltweiten Vertriebs- und Servicenetz. Das Portfolio umfasst Digitalkameras, Objektive, Kamerazubehör, Archivtechnologien, Lampenköpfe und Beleuchtungszubehör. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat die ARRI-Ingenieure und ihre Beiträge zur Branche mit 19 wissenschaftlichen und technischen Preisen ausgezeichnet.

https://attendee.gotowebinar.com/register/3433967648719708943

www.tu-ilmenau.de

www.fktg.org

 

 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren