Parlament in Singapur nutzt Audio-over-IP-Technologie von Lawo

Das Parlament von Singapur hat bei einem kürzlich durchgeführten technischen Upgrade moderne Lawo-Systeme für TV- und Radioübertragungen installiert. Das Fundament dieser Installation bildet HOME, Lawos Management-Plattform für IP-basierte Medieninfrastrukturen, die nativ auf einer Cloud-fähigen Microservices-Architektur aufbaut.

Quelle: Lawo

Sie ermöglicht es Anwendern, vernetzte Setups zu verbinden, zu verwalten und abzusichern. Außerdem bietet sie den zentralen Zugriff und die Steuerung aller eingebundenen Lawo-Systeme. HOME deckt die besonders hohen Sicherheitsanforderungen des Parlaments ab und bietet eine Vielzahl von Schutzstrategien, von denen vor allem die Quarantäne unbekannter Geräte zu nennen ist. Erst nach einer gezielten Freigabe durch eine intuitive IEEE802.1X-basierte Routine können angeschlossene Geräte innerhalb des HOME-Netzwerks Signale austauschen. Für noch mehr Sicherheit nutzt HOME eine Authentifizierungsroutine, die auf einer zentralen Benutzerverwaltung mit dedizierten Benutzerrollen und -gruppen basiert.

Ein Hauptaugenmerk bei der Modernisierung lag auf der Flexibilität des Audiomischpults sowie der Möglichkeit, es in eine auf Remote Production ausgelegte Infrastruktur zu integrieren. Gerade während der Pandemie erhält die Einbindung verschiedener Standorte großes Gewicht, damit Hygiene- und Abstandsregeln im parlamentarischen Arbeitsalltag jederzeit gewährleistet bleiben. Neben den technischen Eigenschaften war die einfache Anbindung an das nationale Mediennetzwerk von Mediacorp entscheidend für den Kauf und die Installation des Lawo mc²36MkII Mischpults als zentrales Element der Audio-Infrastruktur des Parlaments.

Neben dieser Installation haben weltweit bereits mehrere andere nationale Parlamente Lawo-Technologie für Ihre TV- und Radio-Einrichtungen installiert. Dazu gehören die Audio-Infrastruktur für das Parlamentsfernsehen des Deutschen Bundestages, das thailändische Parlamentsradio, die israelische Knesset und die umfassende und skalierbare Audio- und Video-over-IP-Infrastruktur des Europäischen Parlaments in Brüssel und Straßburg.

www.lawo.com

 

 

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren