"Bild TV" nutzt Newsroom-System von Octopus für linearen Sendebetrieb

LOGIC media solutions betreut Projekt von Konzeption bis zum „Go Live“

Der Fernsehsender "Bild TV", der im August 2021 den Sendebetrieb aufgenommen hat, setzt bei seinem Newsroom-System auf eine Lösung von Octopus. LOGIC media solution, deutscher Partner von Octopus, hat das Projekt von der Konzeption bis hin zum „Go Live“ betreut.

Quelle: LOGIC media solutions

Dabei nutzte LOGIC agile Vorgehensweisen, die das Unternehmen unter dem Begriff PORTAL Mindset spezifiziert hat. "Sehr schnell nach der Implementierung des Octopus-Systems konnten bereits News und Magazine des Bild Online-Angebots produziert werden", heißt es in einer Mitteilung. Bis zum Start des linearen Sendebetriebs erfolgte die tiefgreifende Integration von Octopus X mit anderen Systemen.

Im jetzigen Status besteht eine tiefgreifende Anbindung von Octopus X mit dem MAM-System, den Playout-Servern, Telepromptern und Grafik-Systemen. Octopus X bietet bis zu 100 Bedienern gleichzeitig die Möglichkeit, die verschiedenen Sendungs-Formate zu planen und zu produzieren.

Zusätzlich zu den gängigen Funktionen eines Newsroom-Systems bietet Octopus X viele weitere Tools, die das Arbeiten von Remote und neue digitale Publishingtrends unterstützen oder KI-Ansätze in den Arbeitsablauf integrieren. Bedingt durch die fortlaufende Weiterentwicklung ist Octopus X perfekt auf die Bedürfnisse von News-Formaten abgestimmt. In Zeiten von Corona spielen die kollaborativen Funktionen ihr Potenzial aus: So können Redakteure gleichzeitig an ein und demselben Script arbeiten. Mit der App für mobile Endgeräte haben Journalisten und Redakteure auch von „Remote“ vollen Zugriff auf Assets und Abläufe. Zusätzlich zu seiner umfangreichen Kernfunktionalität verfügt Octopus X über eine offene API, die Anpassungen für zusätzliche Workflows ermöglicht.

www.octopus-news.com/en/

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren