Sporttotal-Tochter realisiert KI-basierte Live-Produktion für MagentaTV

Automatisierung von Broadcast-Prozessen und Umstellung auf Remote-Produktion

Forty10, neu gegründete Tochtergesellschaft von Sporttotal, wird die MagentaTV-Live-Produktionen unter anderem mit Hilfe KI-basierter Kameraführung schrittweise auf Remote-Produktion umstellen und Produktionsprozesse automatisieren. Bereits im Winter 2022 werde Forty10 als zentraler Produzent für MagentaTV die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft aus Katar produzieren, teilt das Unternehmen mit.

Sporttotal setzt auf KI-basierte Automatisierung von Broadcast-Prozessen und verfügt eigenen Angaben zufolge über langjährige Expertise und eine eigene Plattform-Technologie für Streaming-Angebote. Vertragspartner der Deutschen Telekom ist Forty10 unter der Geschäftsführung von Peter Lauterbach und Oliver Grodowski. Im Rahmen der Zusammenarbeit soll Forty 10 die Bewegtbild-Produktionen für MagentaTV unter anderem mithilfe KI-basierter Kameraführung schrittweise auf Remote-Produktion umstellen und Produktionsprozesse automatisieren.

Sporttotal rechnet ab 2022 pro Jahr mit einem wachsenden Umsatzbeitrag der neuen Produktionstochter im zweistelligen Millionenbereich. Weiterhin sollen von Forty10 contentnahe Dienstleistungen und Geschäftsmodelle entwickelt werden.

www.sporttotal.com

https://web.magentatv.de/

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren