ARRI mit neuem modularen Zubehör für Venice-Kameras von Sony

Basic- und Pro-Sets für unterschiedliche Aufnahmeanforderungen

ARRI hat das Angebot an Pro Camera Accessories (PCA) erweitert. Ab sofort erhältlich ist neues modulares, leichtes und robustes Zubehör für die Sony-Kameras Venice und Venice 2. Basierend auf Kundenfeedback bieten diese neuen Komponenten weitere Befestigungs- und Montagemöglichkeiten.

Quelle: ARRI

Die neuen Teile sind eine Base Plate, eine Top Plate sowie zwei Side Brackets. Sie sind einzeln oder in vier Sets (Basic- oder Pro-Cine-Set sowie Basic- oder Pro-Broadcast-Set) erhältlich und können sowohl miteinander als auch mit bereits vorhandenem ARRI-Zubehör kombiniert werden, um Venice-Kameras für jede erdenkliche Aufnahmeanforderung zu konfigurieren.

Wie jedes ARRI-Profizubehör für Produkte anderer Hersteller bieten auch diese neuen Venice-Sets den Anwendern die Möglichkeit, ihre Kameras in etablierte Workflows am Set zu integrieren. Sie basieren ebenso auf ARRI-Standards wie Bridge Plates, Dovetail Plates, Sucher-Erweiterungshalterungen, Matte-Boxen und viele andere Tools für Filmschaffende.

Das ARRI-Zubehör für die Sony Venice und Venice 2 soll die Ergonomie der Kameras erheblich verbessern, heißt es. Der Schulteradapter bietet mehr als 100 mm Spielraum für das Ausbalancieren beim Filmen aus der Hand. Der obere Griff kann schnell vor- und zurückgeschoben werden, um den Balancepunkt von Geräten wie dem Easyrig anzupassen. Die Base Plate verfügt über einen Miniatur-Dovetail-Receiver, der es Nutzern ermöglicht, schnell zwischen dem Broadcast Shoulder Adapter BSA-1, dem Bridge Plate Adapter BPA-5 und dem Stabilizer Adapter Mount SAM-4 für CSS-Geräte (Kamerastabilisierungssysteme) von ARRI zu wechseln.

Mehrere ARRI-Schnittstellen (3/8"-16, 1/4"-20 und M4 mit 25 mm Abstand) ermöglichen es Kameraassistenten, Zubehör in einer Vielzahl von unterschiedlichen Positionen an der Kamera zu befestigen. Die Side Brackets bieten nun weitere Befestigungsmöglichkeiten und dienen als Schutz für die Kamera. Zugleich sind sie weit genug vom Kameragehäuse entfernt, um Beschädigungen durch Zubehörarme und andere Schrauben zu vermeiden.

In alle Komponenten ist die ARRI-Multi-HEX-Schraubentechnologie integriert. Die Kamerabefestigungsschrauben mit mehreren Gewinden ermöglichen es Nutzern, Schrauben mit mehr als einem Werkzeug zu befestigen und zu lösen, was die Flexibilität und Effizienz am Set erhöht. Für die ARRI-Multi-HEX Verschraubungen können vier verschiedene Werkzeuge verwendet werden (3-mm-, 4-mm-, 5-mm- und 5/32"-Schraubendreher).

www.arri.de

 

 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren