Lawo festigt USA-Präsenz mit Umzug von Vertriebschef Jamie Dunn

Um das Engagement für seine nordamerikanischen Kunden zu unterstreichen, gibt Lawo den Umzug von Jamie Dunn, seinem Chief Commercial Officer, in die Vereinigten Staaten bekannt. Mit einer Präsenz von mittlerweile über 40 Experten in Nordamerika stellt Dunns Wechsel einen logischen Schritt dar, um Lawo in einer voraussichtlich intensiven Wachstumsphase zu unterstützen und so die Adoption von IP- und Cloud-fähigen Medien-Infrastrukturlösungen reaktionsschnell zu begleiten.

Jamie Dunn

Quelle: Lawo

„In den letzten Jahren konnten wir ein erstaunliches Umsatzwachstum verzeichnen, das durch die starke Akzeptanz unserer IP-Lösungen bei führenden Produzenten von Rundfunk- und Medieninhalten vorangetrieben wurde“, erklärt Dunn. „Dank eines hochqualifizierten Teams, das sich dem Premium-Support verschrieben hat, ist Nordamerika zu einem der größten und wichtigsten Märkte für Lawo geworden. Als europäische Marke erkennen wir die Notwendigkeit, in schnell wachsende Regionen und Bereiche zu investieren, um dort nachhaltig erfolgreich zu sein. Ich freue mich darauf, in dieser Phase des dynamischen Wachstums mehr Zeit und Aufmerksamkeit für die Entwicklung unserer nordamerikanischen Organisation und die Unterstützung unserer dortigen Kunden zu haben.“

Dunn, Mitglied von Lawos erweiterter Geschäftsleitung, ist bereits in den USA wohnhaft. Seine Funktionen als Chief Commercial Officer und Leiter des weltweiten Lawo-Vertriebs behält er bei.

www.lawo.com

 

 

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren